Sie sind hier:

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Allgemein:

Startseite

Gedanken-Worte-Erinnerungen

Daniel in der Löwengrube

DW-Homepages

Daniel-Foren

Danksagung

Datenschutz

Impressum

02.Juli

02.07.2003 Fußball-Benefiz-Spiel, Gütersloh

In Gütersloh findet das Fußball-Benefiz-Spiel zwischen dem FC-Gütersloh und Borussia Dortmund zugunsten der Schlaganfallhilfe statt. Zu diesem Spiel sind auch Daniel, Alexander und Juliette eingeladen, die auf dem Fußballplatz singen sollen. Schon als Oliver Welke die Superstars ankündigt, mischen sich bei Daniels und Juliettes Namen bereits erste Buhrufe unter den Applaus, die noch lauter werden, als Daniel den Platz betritt. Vereinzelt fliegen sogar Eier auf den Platz. Selbst unverschämte Plakate übersieht Daniel und singt unbeeindruckt und in gewohnter Weise Heartbeat und You drive me crazy. Als die Buhrufe noch lauter werden, sagt Daniel

Zitat: "So, ich merke schon, bei den Leuten, ich hab’s gerad’ gehört, die den Finger nach unten zeigen, oder Puh schreien. Ich glaube, wir sind auf einer Veranstaltung, in der man das nicht machen muss! Denn hier geht’s um kranke Menschen und nicht um irgendwelche Anfeindungen."

Die Buhrufe hören auch bei Juliette nicht auf, und nur Alexander hat hier ein Heimspiel, was er wohl der Nähe zu Sendenhorst zu verdanken hat.

Quelle: Chronik 2002/2003



02.07.2004 - Lesung in Prüm

Harry Jasper

Ursprünglich aus einem Aprilscherz des Trierischen Volksfreundes entstanden, liest Daniel vor ausverkauftem Haus in der Aula der Prümer Hauptschule aus seinem Buch "Ich lebe meine Töne" im Rahmenprogramm des renommierten Eifeler Literaturfestivals. Die gefühlvolle Einleitung des Organisators, Herrn Dr. Zierden, macht klar, gegen welche Widerstände und Vorurteile er diese Veranstaltung durch-setzen musste. Erfreulich, dass er sich nicht hat beirren lassen und die Lesung nach eigenen Worten "zur Herzens-angelegenheit" machte.
Vor mehr als 800 Zuschauern beweist ein gut aufgelegter Daniel einmal mehr, dass er auch mit ungewöhnlichen und neuen Anforderungen hervorragend umzugehen weiß und sowohl beim Vorlesen der ausgewählten Kapitel als auch bei der Beantwortung von Fragen der Zuhörer seinen Charme sprühen läßt und so gelöst wirkt wie schon lange nicht mehr.
Selbst ein holländischer Fan, der seine Frage mangels ausreichender Deutschkenntnisse auf Englisch stellt, bringt Daniel nur kurzfristig aus dem Tritt, was für viel Heiterkeit sorgt.
Ein Hauch von Wehmut und Abschied liegt in der Luft, als Daniel von seinen Plänen erzählt, evtl. für ein Jahr nach Amerika zu gehen, um eine Musicalschule zu besuchen.
Einziger Wermutstropfen bleibt, dass Co-Autorin Julia Boenisch, die im Mai dieses Jahres im Alter von nur 41 Jahren unerwartet verstarb, diesen wunderbaren Abend nicht mehr erleben konnte. Sie hätte allen Grund gehabt, auf ihr Werk und auf Daniel Küblböck stolz zu sein. So blieb leider nur, ihrer mit einer Schweigeminute zu gedenken.
Ein stimmungsvoller Abend, der allen noch lange in Erinnerung bleiben wird, geht mit Daniels Worten zu Ende: "Ich glaube, wenn es vielleicht einmal irgendwann diesen ganzen Trubel um Küblböck nicht mehr geben wird - ich glaube, dass Sie und ich Geschichte geschrieben haben. Davon bin ich fest überzeugt. Ich bedanke mich, meine Damen und Herren."
Vor der Lesung stellt sich Daniel den Fragen der Fans in einem Live-Chat und im Anschluss an die Lesung gibt er noch eine Autogrammstunde, die wegen des großen Gedränges leider abgebrochen werden muss.
Am 05.07.2004 strahlt RTL Luxemburg im Rahmen der Sendung "Planet RTL" eine schöne und ausführliche Reportage über die Lesung in Prüm aus. Dabei wird auch erwähnt, dass sämtliche Hotels in Prüm wegen des großen Interesses in kürzester Zeit nach Bekanntgabe des Termins der Lesung ausgebucht waren. Und auch Herr Dr. Zieren kommt zu Wort: "Ich bin überwältigt. Es war historisch, die allererste Lesung von Daniel in Deutschland. Ein glänzend aufgelegter Daniel, ein tolles Publikum, standing ovations... ich bin happy!"

Zitat: "Wo ist bitte der Übersetzter? Wir lernen in Bayern nur zwei Sprachen: Bairisch und Hochdeutsch."

Quelle:
Chronik 2004

zu den Videos:
erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de


© Nicky Gruber/www.danielkueblboeck.info Foto: Harry Jasper



02./03./06.07.2009 - Radio PE: Interview

Ankündigung des Radio Teams: Interview mit Daniel Küblböck auf Radio Positive Energie
„Das Radio ist ja mittlerweile auch schon ein alter Haudegen im Internet“ – Dies und noch viel mehr an frischen Sätzen bekommt ihr im neuen Interview von Radio Positive Energie mit Daniel Küblböck zu hören. Moderatorin Sina Meißgeier (Knuddl) und Vorstandsmitglied Gabriele Schröter (shrotty) trafen Daniel bei seinem Auftritt zur ersten CSD Gala in der fränkischen Stadt Würzburg.
Bei einem Capuccino erzählte er vom Stellenwert der Charity-Projekte in seinem Schaffen, gab einen Ausblick auf seine anstehende DVD-Premiere „Jazz meets Blues...“ und verriet exklusiv einige Songs, die bei seiner Silvester-Retroshow zu hören sein werden.
Daniel sprach außerdem über die Kommunikation mit seinen Fans und darüber, wie sein musikalischer Weg in der nächsten Zeit weitergehen wird. Reinhören ist angesagt...

zum Audiofile:
Interview bei "Radio PE"