Sie sind hier:

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Allgemein:

Startseite

Gedanken-Worte-Erinnerungen

Daniel in der Löwengrube

DW-Homepages

Daniel-Foren

Danksagung

Datenschutz

Impressum

30.Juli

30.07.2003 „Spiel der Herzen“

Am 30.07.2003 veranstaltet RTL in Mannheim „Das Spiel der Herzen“, ein Benefiz-Fußballspiel, bei dem auch die Superstars auftreten sollen. Schon bei der verspäteten Ankunft, verursacht durch einen Verkehrsstau, wird bei Daniel gebuht. Noch die Vorkommnisse während der Cometverleihung und des Promiboxens vor Augen entscheidet Daniel dann, nicht mehr zusammen mit den anderen DSDSlern auf dem Spielfeld zu erscheinen. Zumal der gemeinsame Auftritt aufgrund der Verspätung sowieso abgesagt wird. Die absolut korrekte Entscheidung, sich diesen Fußballproleten und ihrer niveaulosen Kritik nicht mehr auszusetzen. Schade, besonders für eine Benefizveranstaltung. Solche Veranstaltungen muss und sollte Daniel sich in Zukunft einfach nicht mehr antun.

Zitat: "Ich fühl mich wie Daniel in der Löwengrube!"

Quelle:
Chronik 2002/2003



30.07.2004 - Moonlight Radio (2. Sondersendung)

Wegen des großen Erfolges der ersten Sondersendung mit Songs von Daniel und seinen "Superstar"-Kollegen am 09.07.2004, veranstaltet Moonlight Radio erneut ein zweistündiges Special - zur großen Freude der Faniels. Da Moonlight Radio nur über Winamp zu empfangen ist, kommt es allerdings auch zu einigen Verzweiflungsausbrüchen im danielwelt-Forum...

Zitat: "Ich möcht es auch gern hören, wie kommt man denn da rein?" (eine „verhinderte“ Hörerin)

Quelle:
Chronik 2004



30.07.2009 RTL: Punkt 12

Steile Karriere auch ohne "Superstar"-Titel
In einem Bericht über erfolgreiche ehemalige DSDS-Kandidaten wurde auch Daniel erwähnt: „Lange vor Kieckhäben galt dieser adrette junge Mann als der schrillste DSDS-Kandidat - doch Daniel Küblböck, Dritter in Staffel 1, ist ein echter Businessman geworden: Der heute 23-Jährige führt eine Firma für Konzert- und Künstlerpromotion.“ Es sei immer besser, unterschätzt zu werden, so Daniel zum RTL-Team. Und die Anerkennung folgte: Jungunternehmer Daniel sei offenbar so berühmt, dass sogar der Oberbürgermeister den Neubürger persönlich empfing, hieß es weiter. Sein Sohn habe so von Daniels Auftritten geschwärmt, erklärte Oberbürgermeister Müller, dass auch er Daniel gerne einmal kennenlernen wollte.

Quelle: "Im Endeffekt" 19



30.07.2010 - NDR: Talkshow

Ankündigung der Sendung:
Gäste:
Josef Bulva (Pianist)
Daniel Küblböck (Sänger)
Vera Int-Veen (Moderatorin)
Kristina Bach (Sängerin)
Michael Kessler (Comedian)
Henning Baum (Schauspieler)

Moderator:
Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt

[...]
Daniel Küblböck provoziert gern mit seiner überschäumenden Lebensfreude. Ohne nennenswerte Vorkenntnisse sang er sich einst auf den dritten Platz der größten TV-Casting-Show: "Du singst wie Kermit“, urteilte Altmeister Dieter Bohlen damals, doch der damals 16-Jährige machte vor allem mit seinen schrillen Bühnenauftritten und seiner überdrehten Art von sich reden. Seitdem sind sieben Jahre vergangen, er nahm Alben auf, gewann Preise, holte den Gesangsunterricht nach und ist auch als Unternehmer erfolgreich. Der einst schrille Vogel ist flügge geworden.

zum Video:
erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de