Startseite | Gedanken-Worte-Erinnerungen | Daniel in der Löwengrube | DW-Homepages | Daniel-Foren | Danksagung | Datenschutz | Impressum   

Danielwelt Archiv

Übersicht Heute vor... Konzerterinnerungen "Kultiges" Fanart Weihnachtszeit Gesichter einer Karriere
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

02.März

02.03.2004 - Akte04 (Sat 1)

Wie nicht anders zu erwarten, greift auch die Sendung "Akte" Daniels Verkehrsunfall auf. Da in dieser Sendung schon mehrmals ziemlich negativ über Daniel berichtet wurde, lässt dies nichts Gutes erahnen. In dem Beitrag kommt auch Dr. Lüdke zu Wort, ein promovierter Philosoph, der aber von den Medien immer wieder als Psychologe/Psychotherapeut bezeichnet und als solcher auch für Stellungnahmen herangezogen wird...
Auf die Frage: "Erklären Sie sich den Hype um Daniel vielleicht auch dadurch, dass seine Fans ebenfalls auf dem geistigen Niveau von 13-Jährigen sind?"
Antwort Lüdke: "Ich bin geneigt zu sagen, ja – aber das kann ich natürlich nicht beurteilen."
Wenn Herr Dr. Lüdke etwas nicht beurteilen kann, dann sollte er es auch nicht tun und sich jeder Äußerung enthalten!
Frage: "Würden Sie Daniel adoptieren, um ihm zu helfen?"
Antwort Lüdke: "Eher friert die Hölle ein."
Nun, ein Adoptionsersuchen erwartet auch niemand von Dr. Lüdke – aber seine Antwort auf diese Frage zeigt wohl mehr als deutlich, wie tief seine Ressentiments gegen Daniel sind.

Zitat: "Da kommentieren Menschen, deren berufliche Spielregeln klar definiert sind und die intelligent genug sein sollten, das Grundgesetz zu interpretieren - da kommentieren diese Menschen meine Psyche, obwohl sie mir noch nicht ein einziges Mal begegnet sind." (Daniel in seiner Kolumne vom 22.03.04 in der Zeitschrift "die aktuelle")

Quelle:
Chronik 2004


02.03.2009 Talk im Kino, Recklinghausen

(c) Christin Hasemann

Von Bochum nach Recklinghausen: Der bisher kürzeste Weg, den ich für einen „küblböckschen“ Auftritt gefahren bin. Nicht, dass ich bis dahin viele Wege zu einem Auftritt oder Konzert von Daniel gefahren bin, aber der zwanzigminütige Weg war keine Weltreise. Und da kein Verkehr auf den Straßen war, kamen Alexa, die so lieb war mich mitzunehmen, und ich schon um 15.00 Uhr am Kino an. Nur die Suche nach dem Parkplatz gestaltete sich ein wenig schwieriger, da er zwar zu sehen war, man jedoch zunächst um den Block fahren musste, um überhaupt auf den Parkplatz zu kommen. Aber so konnte man dann eben auch mal Recklinghausen kennen lernen.
Dann endlich vor dem Kino angekommen, gönnten wir uns zuerst etwas zu trinken in der benachbarten Bar.
Je mehr die Zeit umging, und auch je kälter es wurde, desto mehr Fans kamen auch.
Da der Einlass erst für 19.00 Uhr geplant war, standen wir natürlich alle erstmal draußen und froren uns sämtliche Körperteile ab.
Um 18.30 Uhr beschlossen wir dann, schon mal rein zu gehen. Eine Viertelstunde später stellten wir fest, dass dies eine ziemlich gute Entscheidung war, denn die, die die Karten für die erste Reihe reserviert hatten, durften schon Platz nehmen. Ich gehörte zwar nicht zu denen, aber dennoch durfte ich fünf Minuten später auch schon in den „Zuschauerraum“ und ergatterte einen schönen Platz in der zweiten Reihe und hatte auch eine gute Sicht auf die Geschehnisse, die auf der Bühne stattfanden.
Kurz vor Beginn wollten die beiden Moderatoren mit uns noch eine Generalprobe machen, wie laut wir kreischen können. „Der Grund, wieso sich die anderen Gäste wünschen, auch ein Superstar zu sein.“ So ähnlich fiel der Kommentar des einen Moderators aus. Ja, das Kreischen hat tatsächlich ganz gut geklappt...

weiterlesen in der "Im Endeffekt" 18

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de


02.03.2010 Bodenmais - Konzert im "Dorfstadl"

Bericht von Margo/Fanclub
Premieren Party im Dorfstadl
Wo fang ich an, es war einfach unbescheiblich schön. Wir saßen schon rechtzeitig an unserem Tisch und konnten so in aller Ruhe beobachten, wie sich der Dorfstadl füllte. Nach und nach trafen die Medien ein - man mochte es gar nicht glauben. So viele Kameraleute und Mikrophone. Gegen 19 Uhr kam Daniel mit seinem Team und seiner Familie.
Der Bürgermeister Michael Adam begrüßte die Gäste und erzählte, wie es zu dieser Zusammenarbeit gekommen ist. Daniel wäre inzwischen ein Freund geworden. Dann bat er Daniel auf die Bühne. Daniel: "Danke Michael".
Auch Daniel erzählte erst einmal wie es zu diesem Song gekommen ist. " Damit sie wissen, was ich zur Zeit für Musik mache, fange ich damit mal an und dann folgt der Bodenmais Song. Sehr sicher und charmant - unser Daniel - Bei dem Rosensong haben wir natürlich alle mitgesungen. Sehen konnten wir Daniel leider nicht. Die Kamerateams und Fotografen standen so dichtgedrängt vor ihm, aber das machte nichts.
Ich kann es gar nicht beschreiben, es war so traumhaft schön mitzuerleben, wie Daniel gefeiert wurde, dabei zu sein, bei dem, was wir uns schon so lange für Daniel erhofft hatten.
Silli saß neben Daniel gab die CD raus - kassierte und Daniel signierte gab Autogrammkarten raus. Das wurde natürlich alles gefilmt. Immer wieder Mikrophone vor seiner Nase.
Es wurden ja schon beschrieben, wie oft Daniel interviewt wurde. War die ARD grad am Nebentisch kam SAT 1 usw. Die Gäste wurden natürlich auch interviewt und gefilmt.
Uschi unsere hübsche Skilehrerin - in Tracht - meinte auch : da müssen wir am Ball bleiben - ich lass nicht locker -
Ein nächstes Event in Bodenmais : Im Sommer wandern mit unserem singenden Daniel. Daniel würde es auch große klasse finden - schaun mer mal.
Wir sind so gegen 23 Uhr gegangen.
Morgen ist nun noch das Abschluss-Rennen. Es wird eine kleine Runde gelaufen. Bei jedem wird die Zeit gestoppt. Wir waren gestern alle sehr kaputt - viele hatten blaue Flecken - bin mal gespannt wie wir das so schaffen - nach diesem rauschenden Fest -
Abends gehts dann ja wieder zur Siegerehrung in den Dorfstadl. Die Skilehrer haben sich wohl auch etwas für die Gäste ausgedacht.
Es bleibt spannend.

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de

zu den Konzerterinnerungen:
02.03.10 Konzert im "Dorfstadl", Bodenmais

(c) Peter Bischoff (c) Erpin


02.03.2010 Veröffentlichung: Maxi-CD „Bodenmais"

Im Rahmen des Privat-Konzertes präsentiert Daniel offiziell seine neue Single "Bodenmais". Die bereitliegenden CDs finden an diesem Abend reißenden Absatz. Auf Wunsch werden sie sogar von Daniel signiert.

Die Maxi-CD beinhaltet:
*Bodenmais [moacht's eich auf] - Originalversion Audio
* Bodenmais [moacht's eich auf] - Instrumentalversion
* If I Can Dream It - Liveversion

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de


02.03.10 Franken TV (Kult-Konzert Nürnberg)

Ein kurzes Interview mit Daniel Küblböck konnte man hier in den Nachrichten sehen, in dem es um seine bemerkenswerte musikalische Weiterentwicklung ging. Daniel, der als 16-Jähriger gerne flippig war und seinen Spaß haben wollte, erklärte hier - als nun erwachsener und durchaus ernstzunehmender Musiker - er habe nie eine Rolle gespielt, alles habe zu seiner Zeit gepasst und auch heute sei er gerne noch beides. Einige gelungene Ausschnitte seines Konzertes im Le Meridien Grand Hotel Nürnberg im Februar 2010 rundeten den Beitrag eindrucksvoll ab.

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de

Fotos: (c) Erpin


02.03.2011 Die 10 umstrittensten DSDS-Kandidaten

In der TV Spielfilm 5/11 stand im Vorfeld zu dieser Sendung von RTL folgendes zu lesen: Sie sorgten für Schlagzeilen wegen ihrer Auftritte oder Vergangenheit: Daniel Küblböck, Menowin Fröhlich oder Annemarie Eilfeld sind drei im Ranking von Sonja Zietlow...
Daniel landet schließlich auf dem 2. Platz hinter Menowin Fröhlich. Es werden einige Einspieler von Auftritten bei DSDS gezeigt, natürlich vorzugsweise die "schrägen Töne". Die Kommentare im Hintergrund sind allerdings nicht einmal so negativ. Da war auch viel Anerkennung dabei, zum Beispiel: ...dass er das "Sprungbrett genutzt hat" ... eine Firma gegründet hat ... von der Musik leben kann, was die wenigsten von sich sagen können ...
Den Zuschauern bleibt sicher im Gedächtnis, dass Daniel etwas aus sich gemacht hat.

(c) RTL    


weiterführende Links

Danielwelt:
Hallo Bodenmais (Premiere des "Bodenmais-Songs")
zur Bildergalerie

Fanclub-Forum:
"Liebe Nation, ich hab was zu sagen..."
"Heute vor..."

Um den "Hallo-Thread" öffnen zu können, müsst ihr euch einfach mit euren letzten Zugangsdaten anmelden!