Startseite | Gedanken-Worte-Erinnerungen | Daniel in der Löwengrube | DW-Homepages | Daniel-Foren | Danksagung | Datenschutz | Impressum   

Danielwelt Archiv

Übersicht Heute vor... Konzerterinnerungen "Kultiges" Fanart Weihnachtszeit Gesichter einer Karriere
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

09.September

09.09.2005 Big Brother-Tag 5

Am letzten Arbeitsvormittag der Promis im Big Brother Dorf müssen Daniel und Olivia erneut auf dem Bauernhof mithelfen. Neben der Arbeit bleibt diesmal aber auch sehr viel Zeit für Klatsch und Tratsch und vor allem Daniel plaudert fleißig aus dem Nähkästchen. Sehr zur Gaudi der übrigen Bauernhofbesatzung, aber bei so manchem Faniel vor dem Fernseher stellt sich angesichts der "Enthüllungen" doch gelindes Entsetzen ein. Reden ist Silber, Schweigen ist Gold - manch einer wünscht sich, Daniel hätte sich dieses Sprichwort zu Herzen genommen.

Mittags ruft Big Brother alle Dorfbewohner auf dem Marktplatz zusammen und kündigt eine Überraschung an. Doch die lässt auf sich warten und so harren sie alle in der Gluthitze der Dinge, die da kommen sollen. Dann endlich! Ein Flugzeug zieht seine Kreise über dem Dorf und ein Banner hinter sich her, auf dem "Faniels grüßen das BB-Dorf" steht. Dahinter steckt eine Initiative der Daniel-Fans, die das Flugzeug gechartert haben, um Daniel eine Freude zu machen. Im ersten Moment herrscht Ratlosigkeit – niemand kann zunächst das Wort "Faniels" richtig entziffern. Doch dann fällt bei Daniel der Groschen: "Ach die FANIELS – das sind Fans von mir!" Daniel ist ganz aus dem Häuschen und fragt sich halb geschmeichelt, halb entsetzt, "was das wohl gekostet hat".
Danach müssen alle Bewohner, inklusive der prominenten Gäste, zur Bewertung der Wochenaufgabe in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen antreten. Die Wochenaufgabe für die Bauernhofbesatzung bestand darin, Zwetschgen-Mus herzustellen – angefangen beim Entkernen und Vierteln der Pflaumen bis hin zum Abfüllen des fertigen Mus' in Gläser. Leider hatte es Probleme beim Kochen der Pflaumen in einem vorsintflutlichen Kessel gegeben - das Ergebnis war ein völlig angebranntes Mus. Die Aufgabe wird daher als nicht bestanden bewertet, was Bauernhof-Chefin Bettina sehr ärgert, zumal es für sie bedeutet, von ihrem Chefposten abtreten zu müssen. Die beiden anderen Arbeitsbereiche (Atelier, Kfz-Werkstatt) haben dagegen ihr Soll erfüllt.
Alle BB-Bewohner haben sich darauf geeinigt, ihren Wochenverdienst in vollem Umfang für das Charity-Konto der Promis zu spenden, worüber diese sich sehr freuen. So können auch Daniel und Olivia ihrem Konto noch jeweils 640,- Euro hinzufügen.
Den Nachmittag verbringen die Promis gemeinsam mit den BB-Bewohnern wieder auf der Terrasse der Big Bar. Allerlei Kartentricks verkürzen die Zeit, bis Big Brother zu einem neuen "Abenteuer" ruft – eine Kuh soll besamt werden, und die vier Promis dürfen zuschauen. Antonia erklärt sich sogar dazu bereit, die Besamung unter fachmännischer Anleitung vorzunehmen. Daniel: "Wir haben eine Kuh bestäubt, die wird jetzt schwanger wegen uns. Antonia hat den Samen abgespritzt, ich hoffe, sie hat getroffen."
Am Abend treffen sich alle in der Big Bar – und endlich gibt es auch Musik zum Tanzen. Überraschung: als Erstes ist You drive me crazy von Daniel zu hören! Eine nette Geste von Big Brother für den prominenten Gast. Animiert durch Drag-Queen Olivia erscheint an diesem Abend Marco als Frau verkleidet – was bei seiner Freundin Bettina nicht gerade auf Begeisterung stößt.
Daniel und Olivia lassen den Tag mit einem gemeinsamen Schaumbad und Champagner ausklingen. Der Sekt ist Olivia wohl ein wenig zu Kopf gestiegen, denn später macht sie im Schlafzimmer Annäherungsversuche, deren sich Daniel recht heftig erwehren muss. Aber natürlich ist alles nur ein Spaß.
Zitat: "Das war total lieb einfach, dass sie da Grüße geschickt haben. Also, ich hab schon tolle Fans, muss ich ganz ehrlich sagen. Ich hab mich wahnsinnig darüber gefreut."

Quelle: Chronik 2005

Videos erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de

(c) Premiere    


09.09.2010 Rhein-Main TV

(c) Veritas

Daniel wird noch einmal zum Wettbewerb vom Vortag "Ein Lied für Wiesbaden" befragt, bei dem er in der Jury saß. "Ich habe darauf geachtet, dass es einen Wiedererkennungswert hat für die Stadt, dass auch geschichtlich einige Dinge vorkommen, die man mit Wiesbaden verbindet. Was auch, glaub ich, ganz wichtig ist, dass man ganz schnell mitsingen kann aber trotzdem diese Modernität nicht fehlen darf. Und das war ja bei einigen Songs, dass das ein bisschen altbacken geklungen hat, und das fand ich eben bei diesem Song nicht."


09.09.2018 Daniel wird vermisst

Ende August begibt sich Daniel auf eine Kreuzfahrt und wird seit dem 09. September vermisst.

Worte - Gedanken - Erinnerungen
"Wenn nicht für immer, dann wenigstens ewig..."

Collage:(c) Ed

Herzlichen Dank!


weiterführende Links