Startseite | Gedanken-Worte-Erinnerungen | Daniel in der Löwengrube | DW-Homepages | Daniel-Foren | Danksagung | Datenschutz | Impressum   

Danielwelt Archiv

Übersicht Heute vor... Konzerterinnerungen "Kultiges" Fanart Weihnachtszeit Gesichter einer Karriere
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

27.September

27.09.2003 "Deutscher Fernsehpreis"

DSDS wird mit dem deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet, und Daniel befindet sich im Publikum. Vor der Gala wird er für RTL von Estee-Lauda-Chefvisagist Peter Schmidinger geschminkt.

Zitat: "Bei mir ist es schon so, ich hatte eine Zeit, das war in der "You drive me crazy"-Zeit, da war ich sehr angetan von Schminke überhaupt - rosa Lippenstift, Rouge, einfach wirklich total die feminine Seite zu zeigen. Aber trotzdem muss ich schon sagen, dass ich jetzt eher ein bissel auf die Natürlichkeit schaue."

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de


27.09.2004 - DVD "My life is magic" im Handel

Nachdem sich Daniels Plattenfirma BMG geweigert hatte, den Soundtrack zu seinem Film "Daniel, der Zauberer" auf CD herauszubringen, war beschlossen worden, die Songs auf einer DVD zu veröffentlichen.
Ab dem 27.09.2004 ist die DVD "My Life Is Magic" über Videotheken oder unter der Artikel-Nr.: OTL-10125388 beim OTL-Versand, www.overthelimits.de zum Preis von 14,90 Euro erhältlich.
Enthalten sind die drei neuen Sons "My Life is magic", "Skin I’m in" und "Man in the moon" sowie das "Teenage Tears"- Video. Bei allen Liedern hat Daniel mitgetextet bzw. mitkomponiert. Weiter befinden sich auf der DVD der Original-Kinotrailer, Interviews mit Daniel, Regisseur Uli Lommel und Produzent Peter Schamoni sowie eine Vorschau auf die nächste DVD von der Herbsttour 2003 (PE-Tour).
Zur Markteinführung der DVD gibt es ein Gewinnspiel, bei dem Meet & Greets im Rahmen der nächsten Konzerte als Preise winken.

Zitat: "Ein bunter Rausch voller Filmbilder...ich bin eigentlich ziemlich zufrieden mit dem Ergebnis." (Daniel im Interview mit Radio NetzAntenne)

Quelle:
Chonik 2004

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de


27.09.2005 – Frühcafé (Hamburg 1 Live)

romotion-Tour, nächste Station: der Hamburger TV-Sender HH1. Daniel ist zu Gast beim "Frühcafé". Gemeinsam mit Moderator Jochen Dominicus wirft Daniel einen Blick in die aktuelle Ausgabe der BILD-Zeitung, in der über die Brustver-kleinerung von Carolo von Tiedemann berichtet wird. Daniel meint lachend, das hätte er noch nicht geschafft, mit einer Brust-OP für Schlagzeilen zu sorgen. Dann erzählt er, dass er sich schon regelmäßig darüber informiert, was die Presse über ihn schreibt, aber er ist auch ganz froh, wenn mal nichts über ihn in den Zeitungen steht. Angesprochen auf die oft sehr negativen Berichte über ihn meint Daniel, dass man das alles auch mit Humor nehmen muss.
Dann kommt die Sprache auf die neue Single "König von Deutschland" und Daniel wird gefragt, ob er einen engeren Bezug zu Rio Reiser hat. Er antwortet, dass er sich über Rio informiert habe und ihn sehr interessant findet. Ein Teil der KvD-Videos wird eingespielt und es werden die kritischen Stimmen zu dem Video angesprochen. Daniel sagt, er provoziert gerne, darüber hinaus hat er aber auch symbolisieren wollen, dass die Lieder von Rio Reiser wieder ausgegraben werden sollten.
Dann kommt Jochen Dominicus auf Daniels Bemerkung am Vortag bei dessen Besuch in der N3-Sendung "DAS!" zu sprechen, dass für ihn das schlimmste eine schlechte Frisur sei und fragt Daniel, ob er morgens sehr viel Zeit mit Stylen verbringt. Daniel verneint und meint, er wäre früher sehr viel eitler gewesen, das hätte sich aber geändert.
Kurz kommt die Sprache noch auf Daniels Zeit im Dschungelcamp und im Big Brohter Dorf, bevor es dann um die in Kürze beginnende Fußball-Weltmeisterschaft geht. Inzwischen ist auch noch Frühcafé-Moderatorin Pia Salewski dazugekommen. Daniel erklärt, dass er sich die WM auf jeden Fall anschauen wird, sich aber nicht für die Bundesliga interessiert. Er hat Karten für das WM-Spiel in München, ist sich aber noch nicht sicher, ob er hingehen wird, weil ihm dort zuviel Trubel herrscht. In Anbetracht der Tatsache, dass es im Vorfeld der WM immense Probleme gab, überhaupt an Karten zu kommen, stößt diese Aussage bei den beiden Moderatoren auf großes Erstaunen.
Daniel sagt, dass er im Fußballstadion gerne neben Angela Merkel sitzen würde – was dazu führt, dass die gerade stattgefundene Bundestagswahl angesprochen wird. Daniel outet sich als "Angie"-Fan und hätte es gut gefunden, wenn es zur "Jamaica-Koalition" gekommen wäre (Schwarz-Gelb-Grün: CDU/CSU – FDP – Die Grünen). Er will aber nicht verraten, wen er gewählt hat.
Dann wird Daniel gefragt ob es stimmt, dass er zur Zeit eine Diät macht um abzunehmen. Daniel bestätigt das. Weil er viel unterwegs ist, fehlt ihm oft die Zeit zum Essen und dann greift er auf Fast-Food zurück, was sich mittlerweile bemerkbar macht. Doch nicht nur Diät hilft beim Abnehmen, laut Daniel ist auch Sex sehr zu empfehlen. Auf die Frage, wie oft, meint er: "Zweimal am Tag....Mehr wäre besser, aber mit zweimal am Tag kannst du schon gut abnehmen."
Erneut wird ein Teil des KvD-Videos gezeigt und Daniel gefragt, wieviele CDs man verkaufen muss, um erfolgreich zu sein. Daniel hält 10.000 verkaufte Tonträger für einen guten Schnitt. KvD ist am ersten Tag auf Platz 9 der Trendcharts eingestiegen, damit sei er ganz gut im Rennen.
Auf die Frage, welche Künstler er gut findet, zählt Daniel Elvis Presley, die Rolling Stones und auch die neue Teenie-Band Tokio Hotel auf.
Dann wird er gefragt, was in Zukunft von ihm zu erwarten sei. Schelmisch antwortet er, dass er einen Pornofilm drehen möchte und erzählt, dass beim Oktoberfest im Riesenrad ein Porno gedreht wurde. "Vielleicht kann man ja wirklich Erfolg haben, wenn man sowas macht." Das veranlasst Jochen Dominicus zu der Bemerkung: "Daniel, wenn es soweit ist – wir können den hier bei HH1 natürlich nicht zeigen im Frühcafé...wir werden aber überall schwarze Balken drüberlegen...und du bist dann herzlich wieder eingeladen."
Im Anschluss an den Talk werden die Nachrichten des Tages vorgelesen und dann wird zum Wetterbericht geschaltet. Glück für jene Fans, die ihren Fernsehr noch nicht ausgeschaltet haben, denn Daniel ist noch da und fragt gleich mal nach, ob man so nebenbei "Satisfaction" von den Rolling Stones singen könnte. Die Moderatorin stellt fest, dass sie und Daniel gleich groß sind, was Daniel allerdings nicht so gut findet: "So viele Frauen sind größer als ich und das kotzt mich echt an!" Die Moderatorin meint, sie brauchen ja nicht gleich zu heiraten, aber sie findet es schön: "Jedenfalls können wir uns gegenseitig in die Augen gucken."

Zitat: "Ich bin eigentlich ein total aggressiver Morgenmuffel. Aber ich reiss mich heute echt zusammen." (Daniel auf die Frage, ob frühes Aufstehen nicht so ganz seine Sache sei.)

Quelle:
Chronik 2005

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de

(c) Hamburg1 live


27.09.2007 - Charity-Gala „Gabi Decker & Friends“

(c) Nicky Gruber

An diesem Abend tritt Daniel bei der Charity-Gala zu Gunsten des Projektes „Die Regenbogen-Villa“ der Schwulenberatung in Berlin auf, deren Schirmherrin Gabi Decker ist. Organisiert wurde der Abend von Tom Braun und Pascal Ferro, die Moderation übernahm, wie schon in den vier Jahren zuvor, Harald Pignatelli.
Neben Daniel sind die Künstler Claudia Jung, Irmgard Knef, The First Ladys und Denis Fischer eingeladen. Außer diesen musikalischen Darbietungen erwartet die Besucher im festlich geschmückten Saal des „Goya“ eine Tombola, ein Gala-Buffet sowie eine Aftershow-Party.
Als Daniel die Bühne betritt, wird er von den zahlreich angereisten Fans und vom neutralen Publikum sehr herzlich empfangen. Für den Auftritt hat er die Lieder „Fly me to the moon“, Amazing grace“ und „Autumn leaves“ ausgesucht und erntet für seine Interpretation der Songs sehr viel Beifall.
Im Anschluss haben die Fans noch eine Überraschung parat: Zwei Mitglieder ihrer sozialen Organisation „Little Paradise“ betreten die Bühne und überreichen Daniel einen Scheck über 2222 €, der ebenfalls dem Projekt „Die Regenbogen-Villa“ zukommen soll.
Die Schirmherrschaft des Abends hat, wie schon im Vorjahr, der Regierende Bürgermeister der Stadt Berlin, Klaus Wowereit, übernommen.

Zitat: (Daniel nach der Enthüllung des Schecks von „LittleParadise"): „Auf jeden Fall ist es wahnsinnig toll, da muss ich gleich zweimal gucken, es sind 2222 €.“

Quelle:
Chronik 2007

Videos erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de

Daniels Fans sammeln für das Wohnprojekt "Die Regenbogen-Villa"
Erlebnisbericht:
Für manch einen kam die Nachricht über Daniels Einladung bei der diesjährigen Charitygala "Gabi Decker & Friends" sehr überraschend. Ebenso für mich, was aber weniger daran lag, dass Gabi Decker ihn eingeladen hatte, sondern mehr an der Freude, dass er der Hauptstadt mal wieder einen Besuch abstatten sollte. Und dann noch zu einem so besonderen Anlass. Der Gala-Abend am 27.09.2007 sollte zugunsten des geplanten Wohnprojekts "Die Regenbogen-Villa" der Schwulenberatung Berlin stattfinden. Dazu wurden viele interessante Gäste eingeladen, die ein buntes Programm gestalteten. Es lag nicht fern, als Fan von Daniel, welcher ja selbst dieses Projekt mit seinem Erscheinen bei der Gala unterstützt, sich auch dafür zu engagieren. Und so kam mir die Idee, eine Sammelaktion unter den Fans zu organisieren. Auf diesen Vorschlag gab es große Zustimmung und so fragte ich bei "LittleParadise" nach Unterstützung, die sehr schnell zugesagt wurde. Als kleinen Anreiz zum Spenden überlegten wir uns, eine kleine Verlosung zu organisieren. Viele Fans stifteten für die Aktion tolle Preise, welche das Fanherz höher schlagen ließen. Und schon innerhalb der ersten Wochen stieg die Spendensumme zu unserer Freude überraschend schnell.
...
Ziemlich unerwartet bat er dann Sandra und mich auf die Bühne. Da wir eigentlich damit gerechnet hatten, dem Geschäftsführer Marcel de Groot den Scheck zu übergeben, kam das ziemlich überraschend, aber so war ich nicht mehr ganz so aufgeregt...

weiterlesen in der "Im Endeffekt" 14

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de

(c) Erpin    


weiterführende Links