Startseite | Gedanken-Worte-Erinnerungen | Daniel in der Löwengrube | DW-Homepages | Daniel-Foren | Danksagung | Datenschutz | Impressum   

Danielwelt Archiv

Übersicht Heute vor... Konzerterinnerungen "Kultiges" Fanart Weihnachtszeit Gesichter einer Karriere
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

29.März

29.03.2003 Der Superstar Live

Eine Show zu Ehren von Alexander. Daniel wird ganz bewusst in den Hintergrund gestellt und soll nur "You drive me crazy" singen. Im Publikum sind überwiegend Alexander-Fans, die es sich anfangs leider nicht nehmen lassen, bei der Erwähnung von Daniels Namen in Buh-Rufe auszubrechen. Als Daniel jedoch auf die Bühne kommt, macht er mit einem einzigen Satz unmissverständlich klar, dass er Alexander seinen Platz als Superstar nicht streitig machen will. So läuft der Auftritt gut, und es darf gejubelt werden.

Zitat: "Liebe Leute, Deutschland hat ihn gefunden, und Alexander Klaws heißt er. Er ist der neue Superstar!"

Quelle:
Chronik 2002/2003

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de


29.03.2003 TOTPs - Special

RTL widmet den DSDS-Kandidaten ein "Top fo the Pops"-Special. Daniel hat in dieser Sendung zwei Solo-Auftritte: "You drive me crazy" und "Superman".



29.03.2005 – Bericht über Konzert in Passau (TRP)

"Top oder Flop? 1800 Fans bei Daniel Küblböck-Konzert in Passauer Dreiländerhalle" – damit kündigt der nieder-bayerische Regionalsender TRP 1 einen Beitrag an, der anlässlich Daniels "Daniable"-Konzert in Passau aufgezeichnet wurde.
Immer wieder unterbrochen von einigen wirklich sehr schönen Einspielern mit Konzertimpressionen, wird Daniel im Interview gezeigt. Natürlich drehen sich die Fragen in erster Linie um die aktuelle Tour.
Daniel erzählt, dass er sein Styling komplett verändert hat. Passend zu den Songs der Tour, steht jetzt ein mehr rockiges Styling im Vordergrund – Schwarz dominiert. An dem Passauer Konzert freut ihn besonders, dass es in seiner Heimat stattfindet, hier fühlt er sich einfach zuhause: "Ein Teil der Heimat spürt mich, und ich spür einen Teil der Heimat in mir." Da das Konzert am Ostersonntag stattfindet, bleibt auch die Frage nicht aus, wie es mit der Lust auf Schoko-laden-Osterhasen aussieht. Aber Daniel sagt, dass er sich aus Schokohasen nichts macht und er außerdem auf seine Figur achten muss – der Bauch soll schließlich "glatt bleiben"!
Statements einiger Fans werden eingespielt, die sich durchweg von Daniel und dem Konzert sehr begeistert zeigen. Und auch dem TRP-Team fällt auf, dass sich Daniel stimmlich "seit DSDS-Zeiten deutlich verbessert" hat.

Zitat: "Das Besondere an dieser wunderbaren Tour ist, dass ich mich einfach neu erfunden habe."

Quelle:
Chronik 2005

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de

(c) TRP1  


29.03.2008 - „Back to the Roots“ Konzert, Hof

Auch im bayrischen Hof machte Daniel mit seinem Tourprogramm „Back to the roots“ am 29. März 2008 Halt. Schon zu Beginn war die euphorische Stimmung im Saal zu spüren und ein gut gelaunter Daniel betrat zusammen mit der Band Starlight die Bühne. Mit „Entflammte Freundschaft“ war der Grundstein für ein tolles Konzert gelegt, was bei Daniel und seinen Fans zu spüren war. „Ich merke jetzt schon, Hof ist gut drauf!“, rief Daniel und hatte damit völlig Recht. Er zeigte stimmlich eine Top-Leistung, was man beispielsweise bei „Show me the fire“ oder „Amazing grace“ hören konnte, wobei Daniel mit kräftiger und gefühlvoller Stimme überzeugte und seinen Fans damit die Tränen in die Augen trieb. Gleichzeitig zeigte Daniel auch absolute Entertainerqualitäten. Bei Songs wie „Hold on sweet darling“ hielten die Fans es keine drei Sekunden auf ihren Stühlen aus, tanzten und klatschten und ließen sich von Daniel durch das Programm führen.
Es war außerdem beachtlich, wie Daniel auch den Klassiker „Unchain my heart“ von Ray Charles sang und dabei perfekt mit seiner Backgroundsängerin harmonierte. Dabei war leicht zu erkennen, dass Daniel sowohl seine Fans, als auch die Band im Griff hatte, wenn es darum ging, zu klatschen oder zu singen oder die Band den einen oder anderen Instrumentalteil noch einmal spielen sollte. Auf den Mund gefallen war Daniel ebenfalls nicht. Daniel hatte das Publikum auf seiner Seite, egal, ob er von einem Traum erzählte oder einen Fan auf die Bühne holte. Für Lacher sorgte Daniel auch, als er erzählte, dass er sich heute nicht besonders angezogen habe, weil man auch mal „Mut zur Hässlichkeit“ haben solle, obwohl vermutlich eine große Mehrheit im Saal fand, dass Daniel diesen Mut nicht haben muss.
Auch nach der Pause war Daniel wieder in bester Laune. Bei „Zero to sexy“, riss Daniel das Publikum mit, tanzte völlig losgelöst auf der Bühne und brachte jeden einzelnen Fan zum Tanzen...

weiterlesen in der "Im Endeffekt" 16

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de

Konzertmitschnitt erhältlich unter:
mailto:dr.heike.seitz@t-online.de

zu den Konzerterinnerungen:
29.03.08 Hof, Freiheitshalle

(c) lennah


weiterführende Links

Danielwelt:
Hallo Hof
zur Bildergalerie

Fanclub-Forum:
"Liebe Nation, ich hab was zu sagen..."
"Heute vor..."

Um den "Hallo-Thread" öffnen zu können, müsst ihr euch einfach mit euren letzten Zugangsdaten anmelden!