Startseite | Gedanken-Worte-Erinnerungen | Daniel in der Löwengrube | DW-Homepages | Daniel-Foren | Danksagung | Datenschutz | Impressum   

Danielwelt Archiv

Übersicht Heute vor... Konzerterinnerungen "Kultiges" Fanart Weihnachtszeit Gesichter einer Karriere
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

02.November

02.11.2003 PE-Tourauftakt in München

Konzertbericht von dungelunge:
So, Kind 1 mit Essen versorgt, Kind 2 macht Hausaufgaben, Kind 3 schläft..... ENDLICH ein paar Minuten fürs Forum. Hab jetzt leider keine Zeit alles nachzulesen, nur die letzten paar Seiten. Oh Gott, schon wieder Gänsehaut pur, so als wäre ich wieder im Ciscus Krone!!!!
Im Grunde habt ihr ja eh schon alles gehört.....
Wir waren um ca. 1/2 12 vor dem Zirkusbau, war alles in allem lustig, das Wetter spielte super mit, gute Laune überall, bis ca. 15 Uhr, als die schlausten aller Schlauen meinten, sie könnten sich überall seitlich reindrängeln. Die Security wurde dann so sauer (leider nicht auf die Drängler sondern auf die ganze Reihe) und ließ ihren Ärger dann voll an uns aus, machten auch beim Einlass extra langsam Daumen runter Daumen runter Hätten die mal lieber vorher aufgepasst, dass so ein Gedrängle gar nicht passiert.....
Drinnen wars super, von überall gute Sicht, nur ein kleiner Kindergraben seitlich links, ansonsten Plätze direkt vor der Bühne. Security holte sogar vor Beginn die Kiddys aus dem Publikum in den Kindergraben. Philip Cole sang 4 Lieder, na ja, immerhin ist sein Repertoire größer geworden. Dann gings endlich los, nachdem das mit der Hymne immer unterging, weil sooooo gekreischt wurde. (Wir auf den Sitzplätzen konnten übrigens eure Singversuche in der Arena gar nicht hören) Schade!!!
Gleich zu Beginn Videoaufnahmen von Daniel als Kind im Schnee, soooooo süß und dazu ein Einspieler vom Hörbuch: Du bist nichts und du wirst nichts werden! Boahh, Gänsehaut, wie kann man nur so ein goldiges Kind ablehnen? Und dann endlich kam er (übrigens angekündigt als Entertainer der Zukunft ) im pinken Anzug, blau (oder lila) Hemd, Krawatte und Hut, nach einem Zaubertrick (Frau in Käfig rein, Vorhang rüber, zauber,zauber, Vorhang auf, Daniel drin) und sang im Zeitlupentempo "Tragedy" voll dramatisch, dann nochmal in normalem Tempo.

(c) www.danielkueblboeck.info    

Das machte er übrigens mit ganz vielen Liedern so, erst normal, dann langsam, dann wieder schneller, immer das Ende rausgezögert. Auffällig war von Anfang an, dass er einen neuen Tanzstil drauf hat, schon auch noch seine schnellen Derwisch-Drehungen, aber viiiiiieeeel Hüftschwung, Bauchdrehen und vor allem sein lässiges "seitlich ganz langsam nach hinten Weggehen" so wie bei Satisfaction bei VSS. Und fast schon richtigen Bauchtanz, dazu später. Ganz süß war, als er eine der Tänzerinnen zu sich rief:Bellaaaaaa (so mit Kinderstimme, fragend) und als sie total sexy gekleidet zu ihm kam: kannst du mir aus der Jacke helfen???? so ganz unschuldig....
Kann auch sein, das es später war , oder die Reihenfolge der Lieder nicht stimmt, ich glaube ihr versteht es in diesem gestääärbt Zustand. Es folgten I don't want to live another life und stand by me. Dazu erzählte er die Geschichte, dass er jetzt in Thailand war und dort immer alle ein Lächeln auf den Lippen haben. Wenn man dort jemanden auf Thailändisch begrüßt (ich hab das so aufgefasst), dann lächeln alle und grüßen ebenfalls. In Deutschland wäre das so, wenn er jemanden so begrüßen würde (mit diesem thailändischen Ausspruch), würde man ihm den Vogel zeigen. Und dann ist ihm diese wichtige Geschichte dazu eingefallen: Ein kleines Mädchen hat ihm einmal eine goldene Schachtel geschenkt. Und er hat sie aufgemacht und sie war leer. Und er sagte: Da hast du dir aber viel Mühe gemacht, aber da ist ja nichts drin. und sie antwortete: aber Daniel es muss doch nicht immer was drin sein. Da hab ich 1000 Küsse für dich reingetan. Und er meinte: und das ist ein viel schöneres Geschenk als ein falsches Lächeln auf dem Gesicht.
Dann zog er sich um, kam mit einem weiß-grün längsgestreifen Anzug mit grünem Hut (war nicht so der Renner, aber er kann ja alles tragen) und sang schmelz Heartbreaker, Love is in the air, Rock'n roll hero. Kam dann mit Mantel und Schlitten zu Little Satellite (live total schön!). Dann sang er das "Merry Christmas"lied, weiß nicht, wie das genau heißt, das er in der Klosterschule auf der Weihnachtsfeier gesungen hat, das den Klosterschwestern aber zu schnell war, anfangs normal, dann in einer sehr rockigen Version. Mit einer Santa-Claus-Zipfelmütze auf dem Kopf...
Dann kam sein Zauberteil (für meinen Geschmack nicht sooooo gelungen, aber na ja für die Premiere) er hatte so einen türkis-silbernen Glitzerzweiteiler an. Und endlich seine Haar offen (bisdahin und auch nachher wieder einen Zopf) Und ließ nach langem Getanze mit dem Reifen dann eine Tänzerin auf dem Teppich schweben. ohne Gesang, dafür mit VIEL Hüftschwingen, so Bauchtanzmäßig, fast wie eine Frau...hat er wohl alles in Thailand gelernt??? Dann kam HEARTBEAT, auch wieder ewig lang rausgezögert, mit Publikumsgesang...

(c) www.danielkueblboeck.info    

Dann sehr rockig und wild Proud Mary und SATISFACTION. WOW noch besser als bei VSS, wo er sich ja ein bisschen zurückgenommen hatte. SPätestens jetzt hat es auch niemanden mehr auf den Stühlen gehalten, es war gigantisch. Er war völlig durchgeschwitzt. Dann wieder Kontrast, er wieder brav mit Zopf und wieder Hut tief ins Gesicht gezogen, weißem Sakko, schwarzer Hose mit Everytime you go.
Dann erzählte er: Meine Fans meinen, ich lese nicht im Internet, aber das stimmt nicht. Ich schaue ins Forum zu danielsuperstar.de, zu danielworld, daniel-küblböck.de und ...(nocheins, das ist mir entfallen) und ich habe schon sehr oft den Wunsch gelesen, ich soll doch Bridge over troubled water singen. Das ist auch eins meiner Lieblingslieder, das wollte ich ja auch im Finale von DSDS singen.... und das tat er dann und wie......
wir waren völlig überwältigt, spätestens da war allen klar, wie sehr sich Daniels Stimme verändert hatte: voll und klar, tiefe und hohe Töne super gehalten, einfach suuuuuuper. Das Schlußlied war YDMC, allerdings in einer ganz anderen Version: Der YDMC Diva-Club. Daniel im Frack schmelz schmelz mit Zylinder und Stock. Der Gesang nicht so lustig, unbeschwert wie im Original sondern, schwer zu beschreiben, ich weiß nicht wie man das nennt. "auf alt gemacht", ein etwas anderer Rhythmus? - einfach anders.
Und dann der Knaller nochmal - die Zugabe - my way. Er fing an, kurz danach ein Husten, nochmal hust, hust, hust- und dann : Nein, meine Damen und Herren, das war einmal, das gibts nicht mehr, ich habe nämlich geübt! Und dann:Diese Stimme, na wenn das nicht die ärgsten Kritiker überzeugt. Aber die hörens ja wieder nicht. Mir kam er fast wie ein Opernsänger vor, als er da stand, den Mund weit offen, die Töne strömten nur so aus ihm raus, volle Töne, nichts gequetschtes - GENIAL
Sehr schade war, dass nach der Zugabe, sobald das Licht anging, sofort alle rausströmten (um ihn noch am Hintereingang zu erwischen?), ich hätte gerne noch länger geklatscht und gerufen. Es war trotzdem ein SUUUUperkonzert, tolle Stimmung, tolle Show, geniale Stimme.......und trotzdem.....irgendetwas hat mir gefehlt. Ich weiß auch heute noch nicht genau was. Vielleicht dieses "Leichte", Spielerische, diese unbändige Freude, die er sonst immer ausgestrahlt hat. Auch die Kleidung, so gut ihm Anzüge stehen, alles so ernst, so streng, der Zopf...Vielleicht lags auch daran, dass ich einen Sitzplatz hatte, und ihm nicht so nah war. Obwohl er auch zu uns zur Seite kam, gewunken hat, sogar eine Kusshand geworfen hat.... Trotz alldem fand ich, es war ein etwas anderer Daniel, eine andere Stimmung als bei der letzten Tour....
Mal sehen, wie ihr das beim nächsten Konzert empfindet, vielleicht war es auch nur seine "Tagesform"? Wie gesagt, es gab nix zu meckern, ich hab es sehr genossen, und dennoch......

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de

zu den Konzerterinnerungen:
02.11.03 München, Zirkus Krone

Fotos: (c) Wolfgang Korduletsch


02.11.2016 "Verrückt nach Fluss" 2. Tag an Bord

Noch kinderlos aber auch ständig auf Achse: Stargast Daniel Küblböck. Und egal, ob zu Land oder zu Wasser: Hauptsache, es hat ein Fitnessstudio. Doch vor dem Schwitzen kommt das Spritzen...mit Desinfektionsspray.
Der Sänger mag es gerne sauber...

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de

(c) ARD    


weiterführende Links

Danielwelt:
Hallo München

Fanclub-Forum:
"Liebe Nation, ich hab was zu sagen..."
"Heute vor..."

Um den "Hallo-Thread" öffnen zu können, müsst ihr euch einfach mit euren letzten Zugangsdaten anmelden!