Startseite | Gedanken-Worte-Erinnerungen | Daniel in der Löwengrube | DW-Homepages | Daniel-Foren | Danksagung | Datenschutz | Impressum   

Danielwelt Archiv

Übersicht Heute vor... Konzerterinnerungen "Kultiges" Fanart Weihnachtszeit Gesichter einer Karriere
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

03.November

03.11.2003 Punkt 6 (RTL)

(c) Nicky Gruber

RTL berichtet in Punkt 6 über Daniels Konzert im Zirkus Krone in München. Zunächst werden einige Szenen seines gestrigen Auftritts gezeigt, unter anderem kleine Zaubereinlagen. Angeblich hätte Siegfried Fischbacher vom legendären Duo "Siegfried und Roy" ihn nach Las Vegas eingeladen. Daniel kommentiert mit einem Augenzwinkern, dass er und Siegfried ja praktisch seelenverwandt seien, da sie beide aus Bayern stammten.
Aus dem off heißt es, dass Daniel wohl noch einiges bis zur Weltspitze (im Zaubern) fehle, dass seine Stimme aber wie verwandelt klänge, nicht mehr nach "Kermit dem Frosch", sondern magisch gut.

Zitat: In diesem Jahr habe ich mich auf das Magische konzertriert, und was die Zukunft bringt, wird sich zeigen.

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de


03.11.2005 Jahreskalender 2006

Extraseite "Fan-Fotos"

"Hallo liebe Fans,
wir haben uns entschlossen, 2 Motive von Euch als grossen Dank an alle Fans mit im neunen Kalender 2006 zu veröffentlichen. Bitte sendet uns an die hier angegebene Emailadresse Euer schönstes Bild von Daniel als Datei mit den Pixelmassen Breite min. 2000px und Höhe min. 2000px zu. Das das schon recht gross ist, ist uns schon klar, aber leider sind kleinere Bilder wahrscheinlich zu sehr verpixelt, wenn diese gedruckt werden.
Wir werden von allen Einsendungen die zwei schönsten Motive auswählen und uns bei den FotografInnen mit einer grossen Überraschung bedanken. Nur bis zum 12.11.2005: nureinewoche@bauerundguse.de"

Quelle: www.daniel-kueblboeck.de

... weiter geht´s

"Liebe Fans, wir geben richtig Power. Ab morgen könnt Ihr die neuen Kalender für 2006 mit brandneuen Daniel Bildern exclusiv hier auf Daniels Seite vorbestellen. Wir werden dann alles bis zum 19.12.2005 verschicken können. VIEL SPASS DABEI UND HÖRT EUCH HEUTE NOCH MAL MIT EUREN FREUDEN DAS ALBUM AN. ;-)

Das Daniel-Team"

Schließlich schafft es doch keines der "Fan-Bilder" in den Kalender. Es gibt aber eine Extraseite mit den fünf besten Einsendungen. Ab Mitte Dezember werden die Jahreskalender an die schon gespannt wartenden Faniels verschickt. Vor Jahresende ist das Produkt bereits ausverkauft.

(c) PE GmbH/Fotos: Jörg Guse    


03.11.07 - "Back to the roots" - Besigheim

Als nächstes gastiert Daniel mit seinem „Back tot he Roots“-Programm in der fast ausverkauften Alten Kelter in Besigheim. Wieder unterhält er sein Publikum fast drei Stunden lang aufs Beste. Gut gelaunt betritt Daniel mit Jeans, dunkelbraunem T-Shirt und grünem Sakko bekleidet die Bühne. Auf dem Kopf trägt er eine Schiebermütze, unter der sich kleine Löckchen hervorkringeln, und die er, trotz „Wir woll´n die Haare seh´n“-Rufen aus dem Publikum während des gesamten Konzertes aufbehält.
Daniel ist sehr ausgelassener Stimmung, veranstaltet kleine „Wasserspielchen“ mit Mickey, seiner Sängerin, scherzt mit dem Publikum und bekommt schließlich einen Lachflash ausgerechnet bei der Ballade „Hey“, die er erst im dritten Anlauf zu Ende singen kann.
Ein wunderbar gefühlvoll gesungenes „My Way“ rundet diesen Abend ab und die restlos begeisterten Fans feiern auf der anschließenden ASP weiter.

Zitat (bei der Ansage von „Zero to sexy“): „Das geht jetzt richtig ab, da kann keiner sitzen bleiben…bis auf die Besigheimer Presse.“

Quelle:
Chronik 2007

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de

zu den Konzerterinnerungen:
03.11.07 Besigheim, Alte Kelter

(c) lennah  


03.11.2010 - Veröffentlichung: Jahreskalender 2011

(c) PE GmbH
Fotos: Tanja Oberberger
     


03.11.2012 - ĄDiez años Kúblbóck" in Berlin

"Ich komme wieder - immer wieder..." Diez años Kúblbóck"-Konzert in Berlin
Manche Dinge sollten einfach für die Ewigkeit festgehalten werden. Dazu gehört definitiv auch das Konzertprogramm "Diez años Kúblbóck - Ich versteh' nur Spanisch". Und genau das wurde am 03.11.2012 in Berlin gemacht. Daniel ließ das zweite Konzert seiner Tour für eine Live-DVD aufzeichnen.
Fast stockdunkel wurde es in der kleinen Arena des Tempodroms, als dort gegen 20.15 Uhr die Lichter ausgeschaltet wurden. Kameramänner hatten ihre Plätze bezogen, erster Beifall erklang und die Zuschauer blickten gespannt, voller Vorfreude in Richtung Bühne. Schemenhaft war dort zu erkennen, wie sich die Musiker im Dunklen den Weg zu ihren Instrumenten und Mikrofonen bahnten. Schließlich gingen die Scheinwerfer an und unter scheinbar nicht endendem Applaus, begrüßte ein strahlender Daniel Küblböck sein Publikum.
"Solo tú", der fröhliche und beschwingte Eröffnungssong des Abends, sorgte von Anfang an für gute Laune im Saal. Mit ein paar charmanten Worten über den chicen Kleidungsstil mancher Zuschauerin leitete Daniel danach zu der jazzigen Nummer "Die feinen Damen" über. Für so manches überraschte Gesicht im Publikum sorgte er dann mit seiner außergewöhnlichen Version des Ende der 90er Jahre erfolgreichen Hits "Bailando" von Loona.
Leuchtstäbe verwandelten den Saal in ein Lichtermeer, als Daniel anschließend den von Alfred Schüch, welcher an diesem Abend unter den Zuschauern weilte, stammenden Song "The music come" sang.
Spanisch ging es weiter mit "No destroces mi corazón", "Camino", beides von dem Album "Diez años Kúblbóck" stammend, und dem Antonio Orozco-Cover "No hay más", für das Daniel mit seiner Interpretation Standing-Ovations erntete.
An seine eigene Jugendzeit erinnerte Daniel sich mit dem danach folgenden Medley, bestehend aus "Talking 'bout a revolution" von Tracy Chapman, "Skating in the wind", Daniels erster selbstgeschriebener Song, und "Everything" von Alanis Morissette. Eine tolle Zusammenstellung, die beim Publikum wahre Begeisterungsstürme auslöste.
Mit dieser Begeisterung verabschiedete sich Daniel in die wohlverdiente Pause. Eine willkommene Gelegenheit für die Fans, sich über den bisherigen Verlauf des Abends auszutauschen, ihre Begeisterung über das zuvor Gehörte und die Vorfreude auf das noch zu Erwartende mit anderen zu teilen.
Den zweiten Teil des Konzertes eröffnete Daniel mit dem Titel "Auf den Brettern der Welt", und machte damit auf eindrucksvolle Art deutlich, was in ihm vorgeht, wenn er auf der Bühne steht. Im Anschluss daran sang er den Song, der wie kein anderer zu der heutigen Location passte: "Berlin", eine Hommage an die Stadt, in der Daniel vor vielen Jahren selbst einmal eine Wohnung gehabt hat. Aus Zeitgründen hatte er damals aber, so erzählte er, gar nicht die Gelegenheit, sie richtig kennen zu lernen.
Inzwischen hätte er das nachgeholt und fühle sich sehr mit ihr verbunden. Genau das war dann auch zu spüren, als Daniel seinen Song für diese Stadt sang...

weiterlesen in der "Im Endeffekt" 25

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de

zu den Konzerterinnerungen:
03.11.12 Berlin, Tempodrom

(c) www.daniel-kueblboeck-fans.de


03.11.2017 "Verrückt nach Fluss" 3. Tag an Bord

Heute besucht Daniel zusammen mit einigen Passagieren Budapest. Man speiste gemeinsam, bummelte noch durch die Stadt, während Thomas für das geplante Konzert anreiste.

Video erhältlich unter: mailto:dr.heike.seitz@t-online.de

(c) ARD    


weiterführende Links

Danielwelt:
Hallo Besigheim
zur Bildergalerie 2007
Hallo Berlin
zur Bildergalerie 2012

Fanclub-Forum:
"Liebe Nation, ich hab was zu sagen..."
"Heute vor..." 2007
"Heute vor..." 2012

Um den "Hallo-Thread" öffnen zu können, müsst ihr euch einfach mit euren letzten Zugangsdaten anmelden!