Zitate

Foto: (c) www.jahnkohlrusch.com



2002/2003

Zitat: "Für mi is des ois no so wia a fuim ..igandwie..i woas ned warum...es lauft irgendwie ois so owa, aba irgendwie glaub i´s no goaned dass des so is!"
(beim Casting in München)

Zitat: "Jury, ich bin´s!"
(bei der 30er-Show in Düsseldorf)

Zitat: "Gracia hat immer das Fenster offen gelassen. Das war nachts immer so kalt. Da bin ich lieber mit Vanessa in ein Zimmer gezogen. Wir unterhalten uns, lesen Fanbriefe oder spielen Uno."
(beim Einzug in die DSDS Villa in Köln)

Zitat: "Es ist komisch, denn ich tu keinem was Böses, und ich möchte auch keinem was Böses - irgendwie polarisiere ich die Leute, und die Einen sagen: "Oh mein Gott, der ist nett!" und die Anderen sagen: "Oh, ist der Scheiße."
(nach dem Auftritt in der 1. Mottoshow)

Zitat: "Ich habe noch nie so viel positive Energie gespürt! Danke!"
(nach dem Auftritt in der 2. Mottoshow)

Zitat: "Herrr Bohlen, meine Stimme ist nicht Kermit der Frosch!"
(nach dem Auftritt inder 3. Mottoshow)

Zitat: "Herr Stein, springen Sie bitte da runter und treffen Sie einen Ton!"
(nach dem Auftritt in der 4. Mottoshow)

Zitat: "Der Wald wär sehr leise, wenn nur die begabtesten Vögel singen würden!"
(nach dem Auftritt in der 5. Mottoshow)

Zitat: "Da habe ich mich wahnsinnig konzentriert, mal wirklich gut zu singen und wirklich das Beste aus meiner Stimme zu machen. Das ist wichtig, dass die Leute nicht meinen - ich spring da rum und mach die beste Performance oder sonst irgendwas - sondern ich versuche, einfach mal mit der Stimme zu arbeiten, das ist mir wichtig!"
(nach dem Auftritt in der 6. Mottoshow)

Zitat: "Ich hab diese Disco Nummer gehasst. Ich habe mich wahnsinnig schwer getan bei der Songauswahl. Ich habe bei den "70er Jahren" und "Disco Musik" nichts gefunden, was ein wenig zu mir passen könnte - und da habe ich mir gedacht - "Dancing Queen" - da mach ich irgendwie so ne Dancing Queen, vielleicht passt das - das ist mal wieder was Neues, und dann dachte ich - "Night Fever" könnte auch klappen, aber ich war mir so unsicher. Ich war einfach so unglücklich, und ich habe auch meine Stimme so überstrapaziert vom Üben her, dass ich schon ganz heiser war!"
(nach dem Auftritt in der 7. Mottoshow)

Zitat: "Ach, ich wein jetzt nicht - nein ich wein nicht - aber ich wein aus Freude!"
(nach der 8. Mottoshow in Köln - nach seinem Ausscheiden)

Zitat: "Mein Gott, letztes Jahr hab ich mir das angeschaut im Fernsehen, das Neujahrsspringen, mit meinem Opa immer und so und auf jeden Fall - und dann hab ich mir gedacht: Oh - erst gestern wieder – ah mein Gott – und heute sing ich da vor so vielen Leuten, und für mich ist es einfach ein Wahnsinnsgefühl, dass ich – dass ich mal da stehen kann."
(beim Neujahrsspringen in Garmisch)

Zitat: „Ich bin ein Eggenfelder!“
(in Eggenfelden - beim Eintrag ins "Goldene Buch")

Zitat: "Mein Gott, die arme Wiese!"
(bei RTL - Daniel spielt Golf)

Zitat: "Jetzt müssen wir auf jeden Fall in diesem Showbusiness beweisen, wer es am härtesten durchhält - ich habe es immer verglichen mit meiner Schulzeit - die Schulzeit ist jetzt vorbei - jetzt kommt die harte Arbeit, und jetzt gehen wir in das Geschäft!"
(während der Aufnahme des DSDS-Albums "United")

Zitat: "Also es ist natürlich ziemlich stressig - es ist wahnsinnig - sag ich mal - wahnsinnig abwechslungsreich - ich mein, ich bin in Stutt... - morgen sind wir in Stuttgart, gestern waren wir in Kiel - dann haben wir Frankfurt gehabt. Erfurt, Berlin - also man lernt jetzt wirklich jede Station kennen. Es ist schon oft so, dass ich schon gar nicht mehr weiß, wo ich jetzt wirklich bin - in welcher Stadt. Und wenn es so weit kommt, ist es schon wirklich hart."
(während der DSDS-Tour)

Zitat: "Früher habe ich immer gesagt: Träume sind Schäume, aber das stimmt überhaupt nicht mehr. Jeder kann seine Träume verwirklichen."
(bei der Echo-Verleihung, in Berlin)

Zitat: "Ich glaub einfach, dass wenn ich noch weiter gekommen wär, dann wär ich vielleicht gar nicht so glücklich gewesen, wie ich es jetzt bin – denn jetzt kann ich frei leben!"
(Daniel zu Gast bei Viva Bams - befragt nach seinem Befinden nach DSDS)

Zitat:"Oh, dieser Tanga frisst echt meinen Arsch!"
(während des Videodrehs von "You drive me crazy")

Zitat: "Die Konzerte in Bayern werde ich nie vergessen!"
(nach der "Dankeschön-Tour")

Zitat: "Ich würde jetzt nicht meine Musik hinwerfen, auch wenn ich, sag ich mal, jetzt irgendwie Schauspieler oder so was machen würde. Dann würde ich es trotzdem immer noch mit Musik irgendwie verbinden, weil Musik war mein Leben und ist mein Leben, und das wird auch immer so bleiben."
(Daniel zu seiner Gastrolle bei "St. Angela" befragt)

Zitat: "Ich sag mal, Open Airs werden für mich einfach Spaß, weil eben Sommer ist. Es wird am freien Sternenhimmel sein, und dort möcht ich schon die Leute mit Bikinis, mit Badehosen rumhupfen sehn! Also ich denke mir, das wird einfach so ein bisschen, vielleicht so Flowerpower-Peace-Zeit - einfach so alles!"
(Daniel über die Open-Air-Konzerte)

Zitat: "Meine Großmutter z.B., die wurde irgendwie in keiner Zeitschrift irgendwie zitiert, dass sie eine gute, nette - ähm - Knödel machende Frau ist, sondern es wurde nur zitiert, die Mutter ist Alkoholikerin, der Bruder ist ...ist rechtsradikal, der Vater hat sich nie gekümmert und tralala und tralala. Es wurde nie was von der großartigen Großmutter erzählt, und das versteh ich nicht."
(nach Erscheinen seines Buches)

Zitat: "Das ist alles noch so neu für mich. Ich habe mein Bestes gegeben und hoffe, dass das anerkannt wird."
(nach dem Dreh von DDZ)

Zitat: "Also wie ich eingeflogen worden bin...am Flughafen, da sind Massen Menschen gestanden. Die ganze Zeit hörte man nur: Daniel K. (engl. Aussprache). Die haben sich nen eigenen Namen...die konnten ja Küblböck nicht aussprechen, und dann sagten sie auf einmal: Daniel K. (engl.). Und das hat ... die ganze Zeit hat man diesen Namen nur gehört, und ich dachte mir: Was ist jetzt los? Es ist ja doch...es sind ja Tausende Kilometer von hier entfernt, und das ist jetzt nicht irgendwie in Österreich oder in Schweiz, das ist wirklich in Asien. Und das war für mich schon ein sehr großer Zug, wenn ich ehrlich bin."
(nach der Konzerttour in Thailand)

Zitat: "Heute draußen stand Oliver Pocher. Und er wollte, ich habe es ganz genau gewusst, er wollte, dass ihr mit Eiern schmeißt. Er wollte, dass ihr mit Tomaten schmeißt. Er wollte zeigen, dass die Küblböck-Fans nicht immer so gut sind, wie sie tun. Und meine Damen und Herren, die, die vor der Halle gestanden sind, haben es geschafft!"
(nachdem die Fans sich nicht haben provozieren lassen und friedlich geblieben sind)

Zitat: "Das ist natürlich einfach schon irgendwie ne Ehre, so was mal annehmen - einfach - ich kann jetzt wirklich sagen: 2003 - da war ich Brillengesicht! Und das find ich schon ziemlich lustig."
(nachdem er als "Brillenträger des Jahres" gekürt worden war)

Zitat: "Ja, also ich kann euch sagen, ich bin noch total am Boden geblieben, mir gehts wahnsinnig gut. Also ich muss sagen, für mich war es immer wichtig, einfach am Boden zu bleiben, es war schon von Anfang an so: Ich hab mir einfach immer gedacht, dass ich ... ich bin auch nicht der Mensch...ich hass eigentlich solche Partys hier."
(auf der Platinverleihung für „United“ in Wien)

Zitat: "Dankeschön! Also ich muss sagen, ich bin echt ziemlich überrascht gewesen - ich hab mich auch ziemlich gefreut - ich bin nämlich mit wenigen Erwartungen hier reingekommen, und jetzt hab ich ihn, diesen geilen Preis! Ich freu mich so stark!"
(nach Erhalt des Bunte New Faces Award 2003 in Düsseldorf)

Zitat: "Meine Outfits suche ich immer selber aus. Was mir in diesem Sommer wahnsinnig aufgefallen ist: Hier kommen jetzt diese ganzen London-Styles: diese ganzen Neon-Farben: Neongelb, Neonorange, ein ganz helles Blau. Was auch sehr wichtig ist: Jeans, aber jetzt nicht diese Schlaghosenjeans, die einem am Arsch anpappen bis zum geht nicht mehr. Die Jeans kann lieber ein bisschen ausgewaschen und zerfetzt sein. Ruhig auch unten an den Hosenbeinen, auch ein Schlitz an den Beinen oder am Hintern. Ich würde sagen, man kann diesen Sommer alles tragen, es muss nur ein bisschen anders sein als elegant. Elegant würde ich zwar für den Abend nehmen, aber für den Alltag einfach was Lässiges, Cooles, Farben und Streifen sind wieder total in. Jetzt nicht diese normalen Streifen, die einfach normal runter gehen wie letztes Jahr, auch Querstreifen von rechts nach links - man kann wirklich alles ausprobieren in diesem Sommer!"
(in der Männer-Lifestyle-Zeitschrift "Men's Health", belegt Daniel in der Kategorie Style den ersten Platz)

Zitat: "Ich hab mir gedacht, ich möchte mit diesen drei Kollektionen - dieser Dreier-Kollektion - wirklich erstens mal schon gute Laune verbreiten, zweitens mal gute Düfte..."
"Warum müssen sich nur Frauen pflegen? Ich denke mir mal, es gehört auch dazu, dass sich auch Männer pflegen. Und deswegen ist es schon gut, dass eben auch die Männer wirklich jetzt auch zu Kosmetikartikeln greifen."
(zum Erscheinen seiner Parfüms)

Zitat: „Bappa mi hauts glei um!“
(vor der Bravo Supershow)

Zitat: "Die Leute müssen merken, dass auch Daniel Küblböck seine Grenzen hat."
(nach den Buhrufen beim Promiboxen)

Zitat: "So, ich merke schon, bei den Leuten, ich hab’s gerad’ gehört, die den Finger nach unten zeigen, oder Puh schreien. Ich glaube, wir sind auf einer Veranstaltung, in der man das nicht machen muss! Denn hier geht’s um kranke Menschen und nicht um irgendwelche Anfeindungen."
(Kommentar zu den Buhrufen beim Fußball-Benefiz-Spiel in Gütersloh)

Zitat: "Urlaub ist schön! Man merkt, dass man ein Mensch ist. Trubel ist schön und gut, aber das Schöne am Leben ist die Freiheit."
(während seiner Kreuzfahrt auf der AIDA)

Zitat: "Bifi ... die ich leider nicht essen darf wegen meiner Haut, weil ich bin zur Zeit am Pickel-Abnehmen. Und ich arbeite wirklich hart dran, und ich finde, es ist schon besser geworden."
(während des Clearasil-Gewinnspiels in der Bravo)

Zitat: "Ich trenne mich nur schweren Herzens von meiner Lieblingsbrille. Aber wenn ich auf diese Weise helfen kann, tue ich‘s gern."
Zitat: "Ich sag mal – was ist für Sie singen? Jeder Mensch hat eine andere Stimme, und jeder Mensch singt auch anders. Ich habe viele Leute, denen gefällt meine Stimme, und da gibt’s eben Leute, denen gefällt meine Stimme nicht...aber wenn ich nicht singen könnte, dann wär ich nicht mehr dabei! Und das muss man schon sagen! Ich find schon Ihre Aussage als professioneller Mann, wie sie sich hier darstellen, nicht so toll, weil ich mir einfach denke: Sie geben mir auch nicht die Chance! Und bei „My Way“ habe ich bewiesen, dass ich singen kann!"
(in der Johannes B. Kerner Show)

Zitat: "Wenn es wirklich sein sollte...es kommt immer genau das, was kommen sollte, sag ich mal, und wenn das sein soll, dann kommt auch der Kindergarten wieder...man muss alle Türen offen lassen."
(bei Stern TV)

Zitat: "Ich passe nicht in eine Band oder Gruppe, weil ich eine Persönlichkeit bin."
(bei Hallo Deutschland)

Zitat: "Ich habe in meinem Leben schon so viel Glück gehabt, dass ich davon etwas verschenken möchte."
(beim Besuch im St. Josef-Kinderheim in München)

 




2004

Zitat: "Irgendwie sind meine Gedanken wie mein Mundwerk: laut, schnatternd, von einem Thema zum nächsten springend..."
(aus Daniels Kolumne in "die aktuelle")

Zitat: "Die einen diskutieren darüber, ob ich singen kann. Die anderen, ob ich gut aussehe, und die anderen wieder, ob ich überhaupt lange im Showgeschäft bleibe. Dann denke ich mir, meine Damen und Herren: Mir ist das alles egal. Denn ich habe meine Geschichte, meine Damen und Herren, und die werde ich nie vergessen. Dankeschön."
(auf dem Konzert in Passau)

Zitat: "Die Deutschen wollen sehen, daß ich mich zum Affen mache. Die Leute wollen mit dem grössten Adrenalin anfangen und da haben sie sich gedacht: "Da nehmen wir mal den Küblböck raus."
(im Dschungelcamp)

Zitat: "Ich wollte fragen, ob das jetzt Mord war mit dem Fisch?"
(im Dschungelcamp)

Zitat: "Ich war eigentlich am liebsten, ähm, im Dschungeltelefon. Weil...ich hab mich sehr oft beschwert, muss ich sagen."
(nach dem Dschungelcamp)

Zitat: "Ich bedauere es ziemlich stark, daß ich nicht beim Echo sein kann. Es ist natürlich für mich ein ganz schweres Opfer. Ich mein, es ist natürlich klar... das ist das tollste Musikereignis des Jahres, und jetzt bin ich nicht dabei. Aber das ist Gottes Strafe und da muß ich jetzt einfach durch."
(vor der Echo-Verleihung, unfallbedingt)

Zitat: "Ich trete auf, mein Vater macht den Rest."
(anlässlich der Gründung der PE GmbH)

Zitat: "Ich find’s förmlich, aber nicht dick."
(Daniel bei "Blondes Gift" - Antwort auf Barabara Schönbergers Frage, ob er sie zu dick finde)

Zitat: "Also das war so. Meine Oma...meine Oma hat mich aufgeklärt...die hat mir einen Brief geschrieben und da ist dringestanden: Ja, Daniel, das ist so – es gibt eine Steckdose und einen Stecker....die hat das so gesagt...und wenn du den Stecker in die Steckdose steckst, dann funktioniert etwas, dann kommt Strom. Und das ist bei den Menschen genauso. So bin ich aufgeklärt worden."
(bei "Top of the Pops "auf die Frage: wie er aufgeklärt wurde)

Zitat: "Ich würde meine Zeit nicht damit verbringen, andere Künstler zu hassen. Das wär mir zu dumm."
(bei "Immer wieder Sonntags")

Zitat: "Und auf jeden Fall musste ich kämpfen, diesen Titel durchzubringen und ich hab gesagt, ich möchte diesen Titel singen, weil der mir einfach so ans Herz geht."
(Daniel über die Probleme, "Teenage Tears" bei BMG durchzusetzen)

Zitat: "Meine Fans sind Leute, die frei sein wollen, nicht eingeschränkt in irgendwelchen Schubladen wie Hip Hop – da muss ich cool sein – oder Spießer – da darf ich mich nicht ausleben. Meine Fans sind alle etwas Besonderes, ein Teil meiner Geschichte."
(bei "Planet RTL" im Chat)

Zitat: "Ich bin halt viel unterwegs, und ich freu mich immer wieder, wenn ich a bissl Pause machen kann und Friseur ist für mich, wenn ich ehrlich bin, eine der größten Pausen."
( bei "Typisch Udo ")

Zitat: "Ich denke mir, man ist, wenn man in der Öffentlichkeit steht, immer von Löwen und Wölfen umgeben."
(zu Gast bei "Fliege")

Zitat: "Ich möchte auch an die Nation sagen, bitte schickt mir keine Gurkengläser mehr. Ich habe schon sehr viele und ich kann leider keine mehr sehen."
(bei Stern TV)

Zitat: "Elvis Presley hat 50 Jahre gewartet, dass er mal ’nen Wackel-Elvis bekommen hat. Und ich hab nur ein Jahr gewartet."
(bei Bravo-TV)

Zitat: "Was soll ich anziehen? Wie frisiere ich meine Haare? Wen werde ich treffen? Der kleine Daniel auf dem roten Teppich – ist das nicht aufregend?"
(in der Kolumne in "die aktuelle" zum Filmfestival in Cannes))

Zitat: "Ich glaube, wenn man die Kritik meines Vaters erträgt, dann schafft man es auch in der Medienwelt."
(bei "MDR um 12")

Zitat: "Ich muss ganz ehrlich sagen, ich bewundere Sie, dass Sie wirklich immer so bald aufstehen können. Ich tue mich da ganz schön schwer, muss ich sagen."
(Daniel zur P6-Moderatorin)

Zitat: "Das ist ein Image, das man aufgezwickt bekommt. Wer Pavarotti hören will, darf nicht auf mein Konzert gehen."
(bei "Talk mam Felix" als Antwort auf Felix‘ Bemerkung, dass er nach Meinung seiner Kritiker nicht singen kann)

Zitat: "Da kommentieren Menschen, deren berufliche Spielregeln klar definiert sind und die intelligent genug sein sollten, das Grundgesetz zu interpretieren - da kommentieren diese Menschen meine Psyche, obwohl sie mir noch nicht ein einziges Mal begegnet sind."
(Daniel in seiner Kolumne vom 22.03.04 in der Zeitschrift "die aktuelle")

Zitat: "Ist stark, wer viele Kilos hebt? Oder wer viele Herzen bewegt?"
(aus "Ich lebe meine Töne")

Zitat: "Da haben wir es allen gezeigt, was ein niederbayerisches Duo so alles drauf hat."
(nach seinem Sieg in Daglfing)

Zitat: "Meine Fans sind Mafiosi, die sind wie die Mafia organisiert. Die wissen alles! Die haben sogar mal einen Flug von mir umgebucht, weil sie unbedingt wollten, dass ich dorthin fliege!"
(beim Videochat mit 4United)

Zitat: "Ich muss den anderen Leuten sagen, die noch nie auf einem Konzert waren: Ich mach des fei heut sehr seriös für Sie. Dass Sie des glei wissen, ich bemühe mich heut wirklich seriös zu sein."
(beim Benefizkonzert in Mühldorf)

Zitat: "Ähm...´ne Decke oder ´n Mantel oder so was – ach, das war beim St. Martin. Jetzt warte mal...Weihrauch...Lübbe? Lürrich? Lüttich? Das heißt doch irgendwie so Lü....MYRRHE!"
(Daniel beim "RTL Weihnachtsquiz"auf die Frage nach den Geschenken der Hl. Drei Könige)

Zitat: "Für mich ist das 'ne ganz komische Situation. Ich sitz jetzt hier auf einem Barhocker – und sonst komme ich irgendwie entweder reingeflogen oder reingeschossen oder sonst irgendwas...und jetzt bin ich so ruhig. Und, meine Damen und Herren, es schockt mich!"
(beim Konzert in München)

Zitat: "Also, ich find, das ist halt ein ganz spezielles Lebkuchenhaus. Das hat’s noch nie gegeben. Das ist halt Kunst, das ist Kinderkunst!"
(beim Besuch im Kindergarten in Gern)

 



2005

Zitat: "Es ist natürlich vielleicht schön anzusehen, aber ich hätte einfach Angst, darin zu versinken. Ich bin ja doch ein zierlicher Mensch und deswegen ist einfach Pamela Anderson ein zu großes Kaliber."
(bei RTL - zu den 10 erotischsten Frauen befragt)

Zitat: "Ich will die Leute überraschen. Ich singe nicht mehr wie 'Kermit, der Frosch', sondern Ruhigeres. Balladen, auch Country - jetzt kommt die Seele des Daniel Küblböck.... Ich will den Kritikern den Wind aus den Segeln nehmen. Sie sollen sagen: Der hat Energie und zeigt uns, dass er's kann. Ich habe mit dem Stimmbildner Dave Stroud gearbeitet, bei dem auch Michael Jackson und Bryan Adams Unterricht hatten."
(auf dem Konzert in Hannover)

Zitat: "Also...Kaiser Franz Josef, das ist ein Österreicher und der war König von Österreich. Der sieht auch sehr sympathisch aus, nur ich find, rasieren hätt' er sich ab und zu mal dürfen."
(beim ORF - auf die Frage, ob er weiß, wer Kaiser Franz Josef war)

Zitat: "Liebe Redaktion, ich hab heute einiges zuviel erzählt, weil ich was getrunken habe, und ich hoffe, dass Sie das nicht senden!"
(bei "Big Brother")

Zitat: Daniel: "Wir haben hier extra Sonnenbrillen, wir sind hier anonym, weil wir wollen nicht, dass wir erkannt werden." Olivia: "Es ist quasi ein anonymer Hinweis."
(bei Big Brother als Daniel und Olivia den Raub der Zigaretten melden)

Zitat: "Das war total lieb einfach, dass sie da Grüße geschickt haben. Also, ich hab schon tolle Fans, muss ich ganz ehrlich sagen. Ich hab mich wahnsinnig darüber gefreut."
(bei Big Brtother, nachdem die Fans ein Flugzeug mit einem Banner geschickt hatten)

Zitat: "Also, mit meiner ersten Liebe verbinde ich den Song - jetzt könnt ihr lachen, das ist mir egal - 'My heart will go on' von Celine Dion. Ich war ja mit der auch bei 'Titanic', im Film, und da habe ich dann dieses Lied gehört. Und seitdem war das für mich immer so'n Liebessong."
(bei "Soundtrack of my life)

Zitat: "Das Besondere an dieser wunderbaren Tour ist, dass ich mich einfach neu erfunden habe."
(auf dem Daniable-Konzert in Passau)

Zitat: "Der (Papst) ist ja ein paar Kilometer entfernt von Eggenfelden geboren, in Marktl am Inn, und da fahre ich öfter durch und fühl mich immer richtig heilig, wenn ich durchfahr."
(bei "Treffpunkt Bad Ems")

Zitat: "Ich kann mir alles vorstellen – außer Prostitution und Koch."
(bei "Das rote Sofa")

Zitat: "Ich möchte einen anderen musikalischen Weg als bisher gehen."
(beim Interview zur "Daniable Tour")

Zitat: "Ich versuch halt einfach zu kämpfen, ich bin halt ein Kämpfertyp und das werde ich auch bleiben. So schnell kriegt man Küblböck nicht los!"
(bei TRP1)

Zitat: "Was ist dein größtes Laster?" – Daniel lachend: "Der Gurkenlaster!"
(auf der AGS München)

Zitat: "Ich lasse meine Ohren anlegen, weil ich finde, ich habe zu große Ohren. Und deswegen habe ich da jetzt Bock drauf, mir die Ohren fest machen zu lassen."
(beim Radiosender RBR1)

Zitat: "Ich bin James Dean-Fan, ich empfinde ihn als einen sehr erotischen Menschen. Er hat damals sehr gute Filme gemacht, war ein Rebell. Ich kann mich gut damit identifizieren. lmmer so ein bisserl was machen, was andere nicht machen."
(bei der Styling-Aktion "James Dean")

Zitat: "Mich macht eigentlich eher traurig, wenn mehr über mein Privatleben diskutiert wird, als über meine Musik. Das ist das Schlimmste an dem Ganzen."
(bei VIVA interaktiv)

Zitat: "Das ist ein unglaublicher Mantel...mein Parfüm ist da noch drauf...ich hab ihn auch schon mal nackt getragen..."
(auf der ASP in Eggenfelden während der Versteigung)

Zitat: "Den Text zu 'Bereit' habe ich geschrieben, als ich einen Obdachlosen am Straßenrand sitzen sah."
( auf dem Konzert in Berlin)

Zitat: "Meine Stärken sind meine Schwächen - optimistisch, offen, zielstrebig, natürlich, tolerant, und provokativ, aber gelegentlich auch penibel und ungeduldig."
(aus dem Steckbrief auf seiner Homepage)

 



2006

Zitat:„Irgendwie hat man das Gefühl, Drag-Queens sind die schöneren Frauen.“
(Daniel bei TV Hamburg)

Zitat:„Meine Oma hat immer gesagt, dass die Engländer auch nicht Deutsch singen. Irgendwie hat sie da recht.“
(Daniel bei Radio Charivari)

Zitat:„Ich habe mich eine Zeitlang nur noch gefühlt wie eine Puppe, nicht mehr wie ich wirklich bin. Wie ein Mensch, der nach außen etwas darstellen muss, was er eigentlich nicht ist, mit viel Glamour, Glitzer und pinken Rüschchen. Mit dem konnte ich mich einfach nicht mehr identifizieren. Ich habe gesagt, ich möchte was Neues beginnen.“
(bei "Sat1 am Mittag")

Zitat: „Jetzt kommt ein Lied für alle Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns hier im Saal. Für alle Menschen, die kein Zuhause haben, die auf der Straße leben. Und für die werden wir jetzt "Bereit" singen.“
(Konzert in Leipzig - Daniel kündigt "Bereit" an)

Zitat: „Habt ihr den Grand Prix gesehen? Texas Lightning hat gewonnen, fand ich cool. Texas find ich mal was ganz was anderes. Also Vicky Leandros, also bitteschön, da können wir auch den Heesters hinschicken.“
(auf dem Konzert in Leipzig)

Zitat: „Wenn ich sage es ist Ruhe, dann ist Ruhe im Karton. Ja, das ist so! Ich bin hier der Mann im Haus. Ja, was lacht ihr denn da? Hat euch noch keiner was beigebracht? Bei mir wird gekocht, gebügelt. Das ist nicht so lustig bei mir.“
(auf dem Konzert in Leipzig)

Zitat:„So, meine Damen und Herren, als nächstes kommt 'Der Traum', denn wir haben alle unsere Träume. Letzten Tag hatte ich auch einen Traum, einen feuchten Traum. Nein, nicht so, wie ihr schon wieder denkt.“
(auf dem Konzert in Leipzig, Daniel kündigt "Der Traum" an)

Zitat: "Hatten Sie schon mal Zeiten, in denen Sie gesagt haben: Ich bin ein Rebell? Ich mach was anders als die anderen, denn nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.“
(auf dem Konzert in Leipzig, Daniel kündigt "Rebell" an)

Zitat: „Seid doch mal ein bisschen romantischer. Also, da sind hier lauter Frauen und da bin ich als einziger Mann romantisch.“
(auf dem Konzert in Leipzig, nachdem einige Fans "ausziehen" riefen)

Zitat: „Ich habe meinen Bart heute abrasiert. Ich habe dieses Voting von euch gehört, dass ihr das überhaupt nicht mögt und ich dachte mir: Den Damen tu ich doch mal einen Gefallen!
(auf dem Konzert in Passau)

Zitat: „Also das ist ein sehr rockiges Lied. Ich hoffe, dass jetzt nicht gleich die Stützstrümpfe runterfallen.“
(auf dem Konzert in Passau, Daniel kündigt "Rebell" an)

Zitat: „Nürnberg ist die geilste Stadt Deutschlands, meine Damen und Herren. Und ich denke, das spürt ihr genauso, Allmächt!“
(auf dem Konzert in Nürnberg)

Zitat: „Als nächstes ein etwas langsameres Lied, ein trauriges Lied. Es gibt oft Menschen, die haben nicht so viel Glück wie wir und die leben zum Beispiel auf der Straße, haben kein Zuhause, und sind ziemlich allein. Und ich denke mir, wenn wir solche Menschen sehen auf der Straße, sollten wir nicht vorbeigehen, sondern wir müssen etwas tun. Wir müssen für die Gesellschaft ein gutes Vorbild sein und deswegen für euch jetzt: "Bereit".
(auf dem Konzert in Nürnberg)

Zitat: „Wir sind schon eine brave Republik, hat man gestern wieder beim Grand Prix gesehen. Und es war schon ein bisschen enttäuschend, fand ich. Platz 15 für Texas Lightning! Die haben gedacht: Jetzt kommt schon wieder jemand mit "Ein bisschen Frieden" daher.“
(auf dem Konzert in Nürnberg - Daniel über den "Grand Prix"))

Zitat: „Ich hab gehört, es gucken viele Heterosexuelle.“
(auf dem Konzert in Nürnberg - Daniel über den "Grand Prix")

Zitat: „Aber die Rocker, das war mal was ganz was anderes. Ich komm auch mal so. Es wär doch mal was völlig Neues, wenn ich so mit einer Maske kommen würde.“
(auf dem Konzert in Nürnberg - Daniel über den "Grand Prix")

Zitat: „So lächelnde Gesichter hier, du. Schaut mal hier ein bisschen ernster. Ich bekomme hier gleich einen optimistischen Anfall.“
(auf dem Konzert in Nürnberg)

Zitat: „Hier wird nicht geredet. Ja was? Es ist so! Ist das hier ein Spaßkonzert, oder was? Das ist hier ne Therapie, für alle! Und wenn wir hier rausgehen, sind wir alle gesund. Auch die frigiden.“
(auf dem Konzert in Nürnberg)

Zitat: „Ja so sieht’s aus, wenn einer am Lagerfeuer mit der E-Gitarre spielt.“
(auf dem Konzert in Mannheim, Daniel kündigt "Stand by me" an)

Zitat: „Die Frau lächelt nur, wenn du ein Bild von ihr umdrehst.“
(auf dem Konzert in Haag, über Angela Merkel)

Zitat: „Wo habt ihr eigentlich eure Fahnen? Meint ihr, die hab ich umsonst gekauft oder was? Alle Fahnen wieder nach oben!“
(auf dem Konzert in Haag)

Zitat:„Ich bin ja sowieso immer so gern so ein Hobbypsychologe.“
(bei KiKa live)

Zitat:„Von der Bühne fallen“
(Daniels Antwort auf die Frage, was ihm bei einem Konzert so richtig peinlich wäre)

Zitat:„Was ich alles meinen Enkelkindern erzählen kann: Der Opa war bei 30.000 Kakerlaken!“
(bei "Promiküche"/Halle)

Zitat:„Also, ich habe nicht wirklich eine Choreografie oder sowas. Hat auch noch nie jemand gesagt, du sollst so tanzen oder so. Ich mach das einfach.“
(bei "KiKa live")

Zitat:„Also wie gesagt, James Bond wär absolut meine Rolle … Warum wird hier gelacht?“
(bei "KiKa live")

Zitat:„Mein größtes Vorbild ist...Mick Jagger, weil er immer bei den Konzerten richtig rockt!“
(bei "KiKa rockt")

Zitat:„Ich denke, meine Trauerfeier sollte auch ganz locker sein. Ich möchte da keine Menschen in schwarzen Anzügen sehen...nochmal so richtig Gas geben...“
(auf der Tauerfeier für Reza Homam)

Zitat: „Ich wurde auch schon mal zum peinlichsten Deutschen gewählt.“
(bei Blitz/Sat1)

Zitat:„Unplugged ist für mich immer auch eine Herausforderung, weil man alles hört, jeden kleinen Fehler. Aber ich habe mich der Herausforderung gestellt.“
(nach dem Konzert in Halberstadt)

Zitat:„Also, ich tu’s immer am Stängel anfassen.“
(zum Thema Tischmanieren beim Weintrinken)

Zitat:„Meine Großmutter hat immer gesagt: Ein Mann ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne.“
(Rügen-Talk: Daniel auf die Frage, ob er die 'Mopsigkeit' praktiziere)

Zitat:„Veränderung tut der Seele immer gut.“
(Daniel über den Grund seines Imagewechsels/Frühstücksfernsehen)

Zitat:„Ich kann dazu sagen, dass ich, obwohl man mir es wahrscheinlich nicht ansieht, auch irgendwo eine Ökoseite in mir habe.“
(bei Radio Flora)

Zitat:„Arrogante Menschen und Erdnussbutter“
(KiKa Chat: auf die Frage, was ihn auf die Palme bringt)

Zitat:„Schaut die schönen Fotos ganz in Ruhe an und laßt eurer Phantasie freien Lauf.“
(Daniel zum Jahreskalender 2007)

 



2007

Zitat: „Ich bin kein begnadeter Skifahrer und ich glaub, ich würde nicht runterfahren, sondern eher runterfallen. Und das möchte ich dem Publikum auf jeden Fall ersparen."
(beim Promiskirennen am Semmering)

Zitat: „Die Leute quengeln sich hier durch.“
(beim Promiskirennen am Semmering - zu Antonia, als es eng wird vor der Bühne)

Zitat: „Ich sehe das so, dass es auch wichtig ist, dass es Menschen gibt, die darüber lästern oder sagen: Ach, der Küblböck…, weil - es gehört zum Geschäft dazu. Verkaufsmäßig ist das nichts Verwerfliches.“
(Daniel zu Gast bei ATV)

Zitat: „Guckt mal her, euer Großvater, der war doch echt verrückt.“
(Daniel zu Gast bei RTL - über seine schrillen Outfits der Anfangszeit)

Zitat: „Wer ein Problem hat mit der Homosexualität, hat ein Problem mit sich selber.”
(Daniel zu Gas beim Berliner Sender "Offener Kanal")

Zitat (Daniel befragt zu seiner Teilnahme bei DSDS): „Ich hab dann irgendwo das auch genossen. Ich hab, ich würd sagen, ich war auch irgendwo ne Rampensau.“
(Daniel zu Gast bei Kachelmann - nach seiner Zeit bei DSDS befragt)

Zitat: „Wir sind noch tausend. Einhundert. Ähhmm...., zwölf.”
(Daniel bei "Entern oder Kentern - zur Anzahl deiner Mitkämpfer befragt)

Zitat : „Der Mann am Bassisten.“
(auf dem Konzert in Erfurt - bei der Bandvorstellung)

Zitat: „Wie schön, dass sie wieder gekommen sind, das war ja nicht immer so.“
(beim Konzert, in Passau - nach der Pause)

Zitat: „Im Herbst wird es dann einen Daniel geben, der da angekommen ist, wo er immer hin wollte.“
(beim Konzert in Nürnberg)

Zitat: „Karlsfeld hat schöne Vororte wie z.B: München“
(auf dem Konzert in Nürnberg)

Zitat: „Man sagt ja, Berlin ist arm, aber sexy.
(auf dem Konzert in Berlin - auf sein Outfit anspielend))

Zitat: „Ihr musstet schon einiges aushalten.“
(auf dem Konzert in Nürnberg)

Zitat: „Sie sind ja Amerikaner, und ich muss mal fragen: Verstehen Sie mich überhaupt, wenn ich englisch singe?“
(auf dem Konzert in Dasing - zu einem anwesenden amerikanischen Produzenten)

Zitat: „Das geht jetzt richtig ab, da kann keiner sitzen bleiben…bis auf die Besigheimer Presse.“
(auf dem Konzert in Besigheim - bei der Ansage von „Zero to sexy“)

Zitat: „You can heben the Lady auf the stage.“
(auf dem Konzert in Bad Hersfeld - zur Security, als er eine englische Dame auf die Bühne bittet)

Zitat: „Also, Oma, das hätte ich nicht von dir gedacht. Das kostet dich einen Schweinsbraten.“
(auf dem Konzert in Landshut - nachdem Daniels Oma ihn auf der Bühne nass gespritzt hat)

Zitat: ,,Oh man, ich muss ja noch Gitarre spielen".
(auf dem Konzert in Nürnberg - nachdem er eine Tasse Glühwein geleert hat)

Zitat: „Ich rede gern mit Kritikern, genauso gern rede ich mit Leuten, die mich toll finden. Das ist für mich kein Problem.”
(Daniel zu Gast beim MDR)

Zitat: „Also, irgendwann bin ich aufgewacht und hab gemerkt, dass ich super sehen kann. Da hab ich mir gedacht, warum dann die Brille tragen?"
(Daniel zu Gast bei München TV - auf dem Oktoberfest)

Zitat: „Reality-Shows sind wahnsinnig im Trend, seit Hape Kerkelings Pilgerreise. Und da wurde ich angesprochen von RTL, habe aber abgelehnt, das war mir doch ein bisschen zu weit.“
(Daniel zu Gast bei "Talk im Turm")

Zitat:„Man sagt mir zwar auch nach, dass ich manchmal a bissl engstirnig bin und dass ich auch bockig sein kann, aber trotzdem hab ich das nie verlernt, mit den Menschen gut umzugehen.”
(Daniel zu Gast bei Radio Charivari)

Zitat:„Glück bedeutet … zum Baden gehen; …am Ende meines Lebens möchte ich…mit dem zufrieden sein, was ich gemacht habe; …weinen muss ich…wenn es Leuten in meiner Umgebung nicht gut geht; …Fans sind…das Wichtigste und das Tollste, was es gibt; …Musik ist für mich…das Wichtigste und wird es immer bleiben… “
(Daniel zu Gast bei Radio Leipzig)

Zitat: „Das Texanische…das ist ja so´n bisschen ein Slang…da kommt so´n bisschen Bayerisch durch.“
(Daniel zu Gast bei Radio Sputnik)

Zitat: „Wir haben die Berge, wir können Ski fahren. Aber ihr habt dafür…ihr seid nah am Meer, das ist auch nicht schlecht.“
(Daniel zu Gast bei Radio Warendorf)

Zitat: „Ich finde, dass Radio Positive Energie für mich ein kleines Wunder ist und deswegen wünsche ich allen viel Spaß beim Zuhören.”
(Daniel im Interview mit Radio PE)

Zitat: "Nee, ohne Scheiß! Aber lieber bringe ich gar nichts raus, bevor ich so einen Scheiß ..." (Den Rest des Satzes übertönt heftiger Applaus.)
(auf dem Konzert in Berlin - Daniel berichtet, dass man aus "Born in Bavaria" einen Wiesn-Hit machen wollte)

Zitat: "Das ist doch das Wasser, was ihr mir vorhin geschenkt habt. Soviel bin ich euch also wert!" Und dann trinkt er, guckt sich das Wasser an und meint ganz verdutzt: "Das hat ja gar keine Farbe nicht..."
(Konzert in Bremen - nachdem ihm Fans Wasser gereicht haben, in dem Orange und Ingwer sein sollte)

 



2008

Zitat: "Es war MEIN Weg. MEIN Weg ist wichtig, nicht das, was andere von mir denken."
(auf dem Konzert in Berlin)

Zitat: "Wenn Sie sich an mich erinnern können, dann ist es die größte Freude, die ich Ihnen heute machen konnte."
(auf dem Konzert in Berlin)

Zitat: "Ich bin sehr sportlich: langsam mit den Beinen strampeln, links 'ne Tüte Cips, rechts 'ne Cola, das Ganze natürlich vor dem Fernseher."
(auf dem Konzert in Schöningen - zu seinem Training auf dem Heimfahrrad)

Zitat: "Den Geruch von Kakerlaken kriegt man ewig nicht weg. Als ich nach Hause kam, waren meine Freunde sehr weit weg."
(auf dem Konzert in Schöningen - über den Dschungel)

Zitat: "Wir Zwei wären ein Paar, da ist der Rosenkrieg nichts dagegen. Aber der Sex wäre geil."
(auf dem Konzert in Schöningen - zur Backgroundsängerin)

Zitat: „Ich hab ja so viele Anregungen bekommen, dass ich mehr bayrisch reden soll, und ich werd mich heute sehr bemühen, das zu tun!“
(auf dem Konzert in Pullman City)

Zitat: „Ich muss ja wirklich was beichten - ich war in die Biene Maja mal verliebt als Kind“
(Daniel zu Gast beim HR)

Zitat: "Karotten, Karotten, Karotten .. und gestern einen Big Mac!"
(auf dem Konzert in Eggenfelden - Daniel erklärt seinen Diätplan)

Zitat: „… ich komme wegen meiner Arbeit leider nicht so oft ins Kino – das letzte Mal war gestern.“
(vor Beginn der DVD-Premiere von "Back to the roots")

Zitat: „Ich war oft ein glücklicher Star unter diesem Sternenhimmel, aber es gab auch Momente, wo ich traurig war.“
(auf dem Konzert in Mainz - vor „Lucky Star“)

Zitat: "In Nürnberg war das Wetter echt beschissen, der Himmel ganz grau. Erst als wir auf der A9 waren, kam am Himmel ein ganz kleiner Fleck durch. Für mich heißt das, dass es immer irgendwie weiter geht, auch wenn ich mal eine längere Pause mache…egal wie viele Beziehungen noch kommen und gehen – die Musik wird immer die Liebe meines Lebens bleiben.“
(auf dem Konzert in München - inmitten von „My Way“)

Zitat: „Was mir halt superwichtig wär, wenn hier alles wirklich auch gerade ist und so. Da bin ich nämlich immer Perfektionist.“
(vor der AIDS-Gala „Küblböck & FRIENDS“)

Zitat: ... und wie gesagt, ich war jung und brauchte das Geld“
(über den "Dschungel" auf "spick mich.de")

Zitat: „Gegen einen Nummer-Eins-Hit habe ich natürlich nichts einzuwenden. Aber ich hatte auch keine Zeit, eine neue Platte rauszubringen.“
(auf "Bild.de" vor dem Schöningen-Konzert)

Zitat: „Also zum einen ist es der unheimlich gute Körper, den ich leider nicht hab, ich hab ja eher so ´n bisschen so n Wämpchen hier…“
(im "Bunte EM Studio" zu den großen Chancen der Fußballer bei Frauen befragt)

Zitat: „Ich wünsche euch Glück, Erfolg, Gesundheit und Liebe. Auch wenn ich eure einzelnen Wünsche nicht kenne, sollen sie sich erfüllen. […] Ich freue mich mit euch Silvester zu feiern. Mit den Menschen, die seit Jahren an meiner Seite sind.“
(beim Silvesterkonzert in seiner Ansprache nach Mitternacht)

 



2009

"Zitat: Wenn einem nicht schon morgens die Sonne aus dem Hintern scheint, kann man das mit dem Showgeschäft komplett vergessen."
(zu Gast beim Darmstädter Echo - Interview)

Zitat: "Schaut, überall wird über mich geschrieben, und alles ist positiv, ist das zu glauben? Und ich hab die Presse aber nicht bestochen."
(auf dem Konzert in Ludwigshafen)

Zitat: "Da ist nichts passiert, das Herz ist doch sowieso steinhart."
(auf dem Konzert in Ludwigshafen, nachdem ihm ein von Fans überreichtes Lebkuchenherz zu Boden gefallen war)

Zitat: "Lennah wohnt ja gleich bei mir um die Ecke, da werde ich doch sehr bald schon mal zum Kaffee aufkreuzen."
(auf dem Konzert in Erfurt)

Zitat: „Bleibt ja alles in der Familie“
(auf dem Konzert in Erfurt, nachdem ein Fan aus seiner Flasche getrunken hatte)

Zitat:
„Ich glaube ich weiß jetzt wo ich stehe“
(auf dem Konzert in Erfurt, bei der Ankündigung von „I know where I’ve been“)

Zitat: "Ich sage ja immer nur d a n n meine Meinung, wenn ich gefragt werde, das kennt man ja."
(auf dem Konzert in Erfurt, im Zusammenhang mit dem "Dschungel")

Zitat: "Dort haben sie den ersten schwulen Bürgermeister Niederbayerns, das wär doch auch was für mich. Dort hat man bis vor ein paar Jahren noch garnicht gewußt, dass es Schwule gibt."
(auf dem Konzert in Erfurt, zu Bodenmais)

Zitat: "Dieser Song ist ein Hammer, ein Gassenhauer. Wenn die denken, wir haben einen an der Platte...wir haben keinen an der Platte, wir sind bekloppt."
(auf dem Konzert in Erfurt, als er den Fans die Choreografie zu "On a night like this" beibringen will)

Zitat: "Wenn Sie sich je gefragt haben, wer ist Daniel Küblböck...DAS ist Daniel Küblböck...I did it may way!"
(auf dem Konzert in Hamburg, während des Songs "My Way")

Zitat: "Sie sind heute wieder bei einer Aufzeichnung, es kann alles gegen sie verwendet werden."
(auf dem Konzert in Köln, wurde aufgezeichnet für eine DVD)

Zitat: "Ich war nett und habe nur einmal etwas Böses gesagt...auf meine erotische Art."
(auf dem Konzert in Köln, zu seinem Auftritt in der Jury in Luxemburg)

Zitat: "Als nächstes kommt eine Nummer, besser könnte die hier nicht passen, SEX BOMB."
(auf dem Konzert in Köln)

Zitat: "Das hat schon ein bisschen was von nem Wohnzimmer hier. Fehlt nur noch, dass die Oma mit dem Kuchen kommt...Daniel in der Löwengrube."
(auf dem Konzert in Köln, bezugnehmend auf die sehr kleine Location)

Zitat: "Ich bin viel in die Höhe gegangen, aber auch in die Tiefe."
(auf dem Konzert in Erfurt, nach "Lucky Star" mit erotischer Geste)

Zitat: "Jetzt hab ich den Text vergessen. Jetzt hab ich das Lied 1000 mal gesungen und hab jetzt den Text vergessen."
(auf dem Konzert in Erfurt, während "My Way")

Zitat: "Eines darf man nicht vergessen, wo man herkommt. Als ich bei DSDS mitgemacht habe, hatte ich nicht gedacht, dass ich in 6 Jahren noch vor einem so tollen Publikum singen würde."
(auf dem Konzert in Erfurt)

Zitat: "Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder – wahrscheinlich so in ner Stunde."
(auf dem Konzert in Hamburg, nach den Zugaben)

Zitat: "Wenn man es schaffen will, dann kann man es auch schaffen. Es gibt nichts Schöneres als Träume."
(auf dem Konzert in Hamburg, vor "If I can dream it")

Zitat: Wenn sie schon vor 1975 geboren sind kennen sie das folgende Lied. Ja, was denn, ich bin erst 1985 geboren.
(auf dem Weihnachtskonzert in Dachau, bei der Ankündigung von "Marys Boychild")

Zitat: "Ich mag keine selbstgebastelten Strohsterne. Die fand ich früher schon schrecklich. Also, mein Weihnachtsbaum wird rot, weiß und grün. Und ich mag lieber so runde Dinger.
(auf dem Weihnachtskonzert in Dachau)

Zitat: "Da sieht man, es wird kläter und draußen ist Gegenwind"
(auf dem Weihnachtskonzert in Dachau, als die Fensterscheiben beschlugen)

Zitat: "Das ist ja auch ein freudiges Ereignis."
(auf dem Weihnachtskonzert in Dachau, nach "Oh du Fröhliche")

Zitat: "Das ist von mir sehr hauchzend (hauchend) gesungen."
(auf dem Weihnachtskonzert in Dachau, vor "Leise rieselt der Schnee")

Zitat: "Das dachte ich mir, dass er (Bürgermeister Adam) jetzt sein Bein einzieht."
(auf der Silberberg Ski-Opening-Party in Bodenmais, als dieser nicht zu Daniel auf die Bühne mag, um mit ihm zu singen)

Zitat: „Ich bedanke mich, dass ich 2010 noch auf der Bühne stehen kann.“
(auf dem Silvesterkonzert in Rüsselsheim)

Zitat: „Ihr habt immer eine Brücke zu mir gebaut und deshalb: „Bridge over troubled water“.
(auf dem Silvesterkonzert in Rüsselsheim)

Zitat: „Wir schreiben deutschen Rock. Also habe ich die Feder in die Hand genommen. Freuen Sie sich auf „Rebell“!“
(auf dem Silvesterkonzert in Rüsselsheim)

Zitat: „Am 19.07.2008 haben wir alle in Mannheim für die AIDS-Stiftung gesammelt und das waren ungefähr 26.000 Euro. Das hat den Rahmen übertroffen! Sehr, sehr spendenfreudig (die Fans)."
(auf dem Silvesterkonzert in Rüsselsheim)

Zitat: “Langsam kommen wir zum Dessert, langsam kommen wir zum Ende und zu dem, was bei Ihnen ein I-Tüpfelchen ist.“
(auf dem Silvesterkonzert in Rüsselsheim)

 



2010

Zitat: "Jetzt bin ich erst beim vierten Lied und schwitze schon wieder wie Sau."
(auf dem Konzert in Köln)

Zitat: "Ilse wo bist Du ? Schon wieder am Sammeln ?"
(auf dem Konzert in Köln)

Zitat: "Es wird einen 2. Teil geben … die Erfolgsstory geht weiter!
(auf dem Konzert in Köln, über seinen Film DDZ)

Zitat: " Ist die Presse jetzt weg? Echt super da kann ich ja jetzt wieder rumspringen wie ich will ."
(auf dem Konzert in Nürnberg)

Zitat:"Wenn ich mich heute nicht gut bewegen kann, dann liegt das an Bodenmais, ich bin ja hingefallen auf mein Steißbein."
(auf dem Konzert in Landshut)

Zitat: "Jetzt kommen nur noch deutsche Lieder!"
(auf dem "English off" Konzert in Leipzig)

Zitat: “Ich liebe euch alle”
(auf dem "English off" Konzert in Dortmund, vor "The love in me" )

Zitat: „Ich habe englisch gelernt!“
(auf dem "English off" Konzert in Dortmund)

Zitat: „Mein Herz schlägt so doll“ (macht mit der Hand überm Herz den Herzschlag nach) „...es schlägt für euch“.
(auf dem "English off" Konzert in Dortmund)

Zitat: "Ich bin ja doch ein kleiner Heintje, gell?"
(auf dem Konzert in Berlin - nach dem Lied "Mutter")

Zitat: "Oooch, ich hab ja Schokolade bekommen! Muss ich doch gleich mal auspacken."
(auf dem Konzert in Berlin - nachdem ihm Fans ein Päckchen auf die Bühne gelgt hatten)

Zitat: "Ich kenne ja schon Bilder von mir, da denke ich schon manchmal :OH MEIN GOTT wenn ich mich zurückerinner. Ich hatte so viel schräge Sachen an in den Nullerjahren. Ich bin ein Mensch, der sehr schnell seinen STIL richtet, auch musikalisch."
(auf dem Schrebergarten Konzert in Ludwigshafen, über die "Nullerjahre" und seine Outfits)

Zitat: "Ich habe auf dieses Pferd gesetzt im Studio, ich möchte dieses Mädchen auch mit auf meine Tour nehmen, und ich finde, sie hat sich kräftig entwickelt."
(auf dem Schrebergarten Konzert in Ludwigshafen, über seine Sängerin Kathy)

Zitat: "Wir dürften uns nun "gediegen" wieder auf unsere Plätze setzen."
(auf dem Schrebergarten Konzert in Hildesheim)

Zitat: "Den heutigen Abend können sie besser SHIVAGARTEN nennen."
(auf dem Schrebergarten Konzert in Hildesheim, bezugnehmend auf seine Indienreise)

Zitat:
"Dort gibt es ja ganz viele heilige Kühe . Die meisten Kühe haben mich wirklich geliebt. Eine hat meinen Schal gefressen und eine habe ich sogar gestreichelt, aber mit Abstand...so...(Daniel geht in extreme Schieflage und streckt seine Hand weit von sich).
(auf dem Schrebergarten Konzert in Hildesheim, berichtet über seine Indienreise)

Zitat: "WEITE erzählt von Sehnsucht, Liebe, Verzweiflung."
(auf dem Schrebergarten Konzert in Hildesheim, zum Lied "Weite")

Zitat: "Ich habe ja SEELE schon vor Indien geschrieben . Die SEELE war ein großes Thema in Indien, die glauben ja auch an Karma und Wiedergeburt."
(auf dem Schrebergarten Konzert in Hildesheim, bezugnehmend auf seine Indienreise)

Zitat: "Bisschen ruhig dahinten, schließlich bin ich der Reiseleiter."
(auf dem Schrebergarten Konzert in Hildesheim, bezugnehmend auf seine Indienreise)

Zitat: Wir
haben es geschafft, in der stressigen Weihnachtszeit zusammen zu kommen.
(auf dem Weihnachtskonzert in Dachau)

Zitat: "Hier sind superschöne Sachen, ich steh auf sowas, so alte Sachen."
(auf dem Weihnachtskonzert in Dachau, meint die wunderschöne Location)

Zitat: "Weihnachten ist eine Zeit, in der man auch ZU SICH finden soll."
(auf dem Weihnachtskonzert in Dachau)

Zitat: "Wenn Sie Ihre Frau dabei haben, müssen Sie mit ihr kuscheln. Einmal im Jahr darf man das ja machen."
(auf dem Weihnachtskonzert in Dachau vor dem Song "Weite")

Zitat: „Als nächstes Weihnachts...ich war geprüfter Halbkindergärtner. Da haben die Kinder Glocken herausgeholt. Die Kinder haben immer „Fräulein Daniel“ zu mir gesagt.)
(auf dem Weihnachtskonzert in Dachau, vor dem Song „Kling, Glöckchen, kling!“)

 



2011

Zitat: "Ich möchte bis 70 arbeiten und, wie Jopi Heesters, noch mit über Hundert auf der Bühne stehen."
(Daniel zu Gast bei Tele Züri)

Zitat: "Es stimmt wirklich - ihr seid aber ein unglaubwürdiges Publikum"
(auf dem Konzert in Köln, nachdem er dem Publikum eine wenig glaubwürdige Geschichte erzählt hatte)

Zitat(sinngemäß): Zu Köln habe ich eine besondere Beziehung, da ich ja dort noch einmal neu geboren wurde. Und meine Hebamme heißt: "Dieter Bohlen".
(auf dem Konzert in Köln)

Zitat: „Bei uns in Bayern sagt man das so!“
(auf dem Konzert in Köln, laut Daniel eine gute Ausrede, wenn man etwas falsch sagt)

Zitat: „Dich kennt doch sowieso schon ganz Deutschland, Schätzelein!“
(auf dem Konzert in Köln, zu seiner Mutter im Zusammenhang mit dem gleichnamigen Lied)

Zitat: "Wie konnte es dazu kommen, was ist da passiert?"
(auf dem Unplugged Konzert in Heilbronn, bezogen auf seine gewöhnungsbedürftige Frisur)

Zitat: "Das ist jetzt eine richtige Gitarre, oder?"
(auf dem Unplugged Konzert in Heilbronn, zum Gitarristen mit der Akustik-Gitarre)

Zitat: "Und du bist auch unplugged."
(auf dem Unplugged Konzert in Heilbronn, zur Background-Sängerin)

Zitat: "...ich möchte Ihnen jetzt von Herbert Grönemeyer etwas vorsingen, damit Sie wissen, was es ist."
(auf dem Unplugged Konzert in Heilbronn, gemeint war, dass er es so singen wollte, dass man den Text versteht)

Zitat: "Doch, sobald es aufblasbare gibt."
(auf dem Konzert in Heilbronn - nachdem Thomas Daniel im Vorfeld gefragt hatte, ob er nicht immer auf einem Flügel spielen könne)

Zitat: „Meine Damen und Herren, wenn´s am Schönsten ist, kommt meist der letzte Song."
(auf dem Unplugged Konzert in Heilbronn)

Zitat (bezogen auf ein Radiointerview bei "Heller und Becker): "Die werfen Scheiben, die ihnen nicht gefallen in den "Piekser"
(auf dem Konzert in Erfurt, gemeint ist ein Schredder)

Zitat: "Mein Weg war ja nicht immer leicht. Aber die Steine, die hab ich alle übersprungen"
(auf dem Konzert in Berlin, vor My Way)

Zitat: "Ihr habt ja, die einen mehr, die anderen weniger, meinen Laufgang, ähm... Werdegang (lacht) ... Laufgang, also meinen Einlauf verfolgt, nee."
(auf dem Konzert in Berlin, als ein Lied für die DVD-Aufnahme wiederholt werden muss und Daniel zu der Stelle, an der er dabei stand, zurückgeht)

Zitat: "Es war einfach nur emotional gestern... Danke an euch alle."
(nach dem Konzert in Berlin, Daniel auf Facebook)

Zitat: "Ich habe eine Stunde gebraucht, bis ich da reingefunden habe."
(auf dem Konzert in Ratingen, Daniel zum Anziehen seines extravaganten Oberteils, das ganz viele "Ein- und Ausgänge" hätte)

Zitat: "Ich stehe nicht auf aufgepumpte Muskeln, ich bin eher so der ZARTE ROCKER."
(auf dem Konzert in Ratingen)

Zitat: "Ein Song aus meiner eigenen Feder - also aus meinem eigenen Laptop."
(auf dem Konzert in Ratingen)

Zitat(sinngemäß): Ich glaube, dass jeder durch Erinnerungen in anderen Menschen ewig leben kann.
(auf dem Konzert in Rating, vor "Ewig")

Zitat: "Schätzelein was spielst du denn da? Das war aber nicht richtig. Dann fangen wir eben noch mal von vorne an, (mit Blick auf die Uhr) wir haben ja noch Zeit..."
(auf dem Konzert in Hamburg, zum Gitarristen)

Zitat: "Hier ist sone gemütliche Wohnzimmer-Athmosphäre, so als wenn ich mir zu Hause eine kleine Bühne aufgebaut hätte."
(auf dem Konzert in Hamburg, zur Location "Stage Club")

Zitat: „Die Welt trifft sich in Berlin und wir uns in Bogen.“
(auf dem Konzert in Bogen)

Zitat: „Als nächstes eine Nummer...den Konzerttitel...habe ich in Istanbul geschrieben. Da habe ich die Nummer gebraut. Könnte ein neuer Julio Iglesias sein.“
(auf dem Konzert in Bogen, Ankündigung von "El Tiempo")

Zitat: „Ich habe mein Outfit gewechselt und das ist Schoolboylook...klugscheißermäßig...“
(auf dem Konzert in Bogen, nach der Pause)

Zitat: Ich würde auf die Brille ein Patent "nehmen". Ich habe eine leicht schiefe Nase und habe extra diese Brille ausgesucht.
(auf dem Konzert in Bogen, zu seinem Outfit)

Zitat: „Das ist mit der Fliege gar nicht leicht, aber ich mache nicht auf, weil dann mein Brusthaartoupet erscheint.
(auf dem Konzert in Bogen, während eines Duetts)

Zitat: „Für mich ist jeder, der englisch spricht, ein Engländer."
(auf dem Konzert in Bogen, nachdem er Michael Bublé zu einem Engländer erklärt hatte)

Zitat: „Das war der Hammer, dass mir dieses rollende R in die Wiege gelegt wurde. Das braucht man im Spanischen.“
(auf dem Konzert in Bogen)

Zitat: „Als mein Vater ihn mir damals gezeigt hat, bin ich vom Stuhl gebrochen...“
(auf dem Konzert in Bogen, erinnert sich an den "Wackel-Daniel")

Zitat: „Dankeschön, es war wirklich ein schöner Abend, aber wir sind noch nicht zum Schluss angekommen.
(auf dem Konzert in Bogen)

Zitat: „Danke, meine Damen und Herren, wenn man zusammen feiert bekommt man Gemeinschaftsgefühl und gute Gespräche."
(auf dem Silverster-Konzert in Rüsselsheim)

Zitat: „Jetzt kommt noch eine Nummer, da dürfen Sie sich an Ihre Frauen lehnen."
(auf dem Silverster-Konzert in Rüsselsheim, vor Michael Bublè „Home“)

 



2012

Zitat: "Habe ich mich nicht schick gestylt für euch?"
(auf dem Unplugged-Konzert in Heilbronn)

Zitat: „Seid Ihr auf Entzug?“ Alles rief: „Ja!“ Daniel: „Ich auch!“
(auf dem Unplugged-Konzert in Heilbronn)

Zitat: "Das Alte Theater Sontheim wird heute Abend zu einem Schiff, mit dem wir gemeinsam zu einer Zeitreise aufbrechen. Die Musik wird das Meer sein, dem wir uns alle anvertrauen. Unsere Emotionen sind der Wind in den Segeln…"
(auf dem Unplugged-Konzert in Heilbronn)

Zitat: "Künstler haben ganz viel Herzschmerz, wir wollen das natürlich herausschreien in die Welt."
(auf dem Unplugged-Konzert in Heilbronn)

Zitat: "Der hat ne Mütze auf, der hat keine... (Haare)". Denken Sie sich die Männer eben ein bisschen schöner, als sie sind."
(auf dem Unplugged-Konzert in Heilbronn, mit Blick zu Thomas während er auf die Haarpracht der Männer in seiner Band zu sprechen kommt)

Zitat: "Ich dachte, ich fall vom Glauben ab, als die Damen mir das vorgeschlagen haben."
(auf dem Unplugged--Konzert in Heilbronn, bei der Präsentation eines neuen Fanartikels, scheinbar ein Handtaschenhaken)

Zitat: "Können Sie das Licht ein wenig runtermachen. Man will mich ja auch sehen, wenn man schon bezahlt hat.“
(auf dem Unplugged--Konzert in Heilbronn)

Zitat: „Heben Sie sich ein bisschen Kraft auf. Wir haben noch fünf Stunden.“
(auf dem Unplugged--Konzert in Heilbronn)

Zitat: „Das Instrument ist ja größer als ich."
(auf dem Unplugged--Konzert in Heilbronn, zum Musiker mit dem Kontrabass)

Zitat: „Ich bin auch schon 26 Jahre – lange mache ich es auch nicht mehr!
(auf dem Unplugged--Konzert in Heilbronn)

Zitat: „Meine Damen und Herren, es gibt immer ein Ende. Wir sind schon zum letzten Song angekommen. Wir können ja alle rausgehen und dann fangen wir nochmal von vorne an.“
(auf dem Unplugged--Konzert in Heilbronn)

Zitat: ... "nö - weil... ich mag es nicht so gern, bekleckert zu sein und ich würde mich wahrscheinlich viel bekleckern - was aber an mir liegt"
(Daniel zu Gast bei "Hallo Hessen" - auf die Frage, ob er hätte Koch werden wollen)

Zitat: "Ich war gestern in Bochum im STAR LIGHT EXPRESS mit viel Laser, eine Riesenshow. Wir machen das hier mal anders, Bergisch Gladbach ist ein stilles Örtchen."
(auf dem Konzert in Bergisch Gladbach)

Zitat: "Ich war mit meinem Schrebergartenprogramm ja in ganz Deutschland...eigentlich überall...außer in Flensburg!“
(auf dem Konzert in Bergisch Gladbach)

Zitat: „Das ist aber ein gewagter Rock. Wo ist denn da überhaupt der Rock?“
(auf dem Konzert in Bergisch Gladbach, zu eine Frau in der ersten Reihe)

Zitat: "Ich komme mir immer so offen vor."
(auf dem Konzert in Bergisch Gladbach, bezogen auf die bei seinem Hemd geöffneten Knöpfe)

Zitat: "Alex heiratet im nächsten Jahr (hört Proteste, verbessert sich schnell)...ach nein, das ist ja schon in diesem Jahr im Mai...ich bin auch eingeladen...(dreht sich um)...da habe wir an der Gitarre auch ein langes Gesicht...“
(auf dem Konzert in Bergisch Gladbach)

Zitat: "Jetzt kommt ein Song von einem Mann, den ich oft im Auto habe ."
(auf dem Konzert in Magdeburg, meint: David Cullem)

Zitat: "Als ich noch ein ganz kleiner Junge war, war ich eigentlich so eine Latinomaus und bin zu Kühen auf die Wiese gegangen."
(auf dem Konzert in Magdeburg)

Zitat: "Ab 30 kommt erst das Beste."
(auf dem Konzert in Magdeburg, zum Song "Die Jahre")

Zitat: "Ich soll aus der Torte herausspringen."
(auf dem Konzert in Magdeburg, bei Alex´ Hochzeit)

Zitat: "I und meine Henna, der Gockolar is do"
(auf dem Konzert in Bodenmais, bayerisches Liedgut, das Daniel kurz ansingt und gleich übersetzt: "Ich und meine Hühner, der Gockel ist da.". Er meinte, dass das gut passt)

Zitat: "Spiel jetzt, das haben wir doch schon sooo oft gespielt."
(auf dem Konzert in Bodenmais, zu Thomas, wenn er mal wieder spontan improvisieren wollte)

Zitat: "Eine "Big Mama" ist für mich grundsätzlich jemand, der immer hinter seinem Kind und dem, was es macht, steht!
(auf dem Geburtstagskonzert in Heilbronn)

Zitat: "Ach, was macht ihr denn hier?"
(auf dem Jubiläumskonzert in München, scheinbar überrascht, als er in den Saal schaute)

Zitat(sinngemäß): Er hat sich für die Arbeit in den Foren bedankt, wobei er ganz ausdrücklich alle einbezog und keines hervorhoben wollte. Er hat sich dafür bedankt, dass seine Fans ihm die Freiheit gelassen haben, sich - auch musikalisch - so zu entwickeln, wie ER es will - und ihm trotz der vielen verschiedenen Phasen immer die Treue gehalten haben.
(auf dem Jubiläumskonzert in München)

Zitat: "Sah ich gut aus?"
(auf dem Konzert Berlin, Frage an die Technik wegen der Aufzeichnung)

Zitat: "Ich bin etwas durch den Wind, so auf der emotionalen Wippe."
(auf dem Konzert in Nürnberg)

Zitat: Liebe Fans, das Weihnachtskonzert in Nürnberg hat uns allerlei beschert. Es hat uns in weihnachtliche Stimmung versetzt, es hat unsere Herzen mit Fröhlichkeit gefüllt und es hat uns demonstriert, welche Auswirkungen ein Tabledance haben kann. Er führte diesmal bei mir zur spontanen Sturzgeburt einer völlig neuen „My Way“-Interpretation. Wie bei Friedrich Nietzsche zu lesen ist: „Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.“
(auf dem Konzert in Nürnberg, Daniel in seinem Blog))

 



2013

Zitat: "Ich dachte ich müsste mir mal wieder eine Freundin zulegen, um im Gespräch zu bleiben."
(auf dem Konzert in Bergisch-Gladbach)

Zitat: Alex ist aus Wuppertal eingeflogen."
(auf dem Konzert in Bergisch-Gladbach)

Zitat: "Mallorca. Das ist ja eine Insel, und da ist überall Wasser außenrum!"
(auf dem Konzert in Bergisch-Gladbach)


Zitat: „So, hören wir auf mit dem Dschungel, weiter geht’s mit Big Brother!“
(auf dem Konzert in Bergisch-Gladbach, zu seiner Medienpräsenz auf RTL)

Zitat: "Vorne war alles okay, aber hinten ging's einfach nicht!"
(auf dem Konzert in Bergisch-Gladbach - es ging ums Schuhplattlern)

Zitat: „Doch, das ist eine Blume. Mit einem Schnabel.“
(auf dem Konzert in Bergisch-Gladbach, beschreibt sein Handtuch, das ihm sein Team geschenkt hat)

Zitat: „Das war schon immer so! Schon im Kindergarten wollten die Mädchen immer mit mir "Puppen" spielen. Ich habe ja gerne Mutter, Kind, Sohn...nee, Moment...es war dann doch Mutter, Vater, Kind. Und ich war meistens das Kind, dabei wäre ich gerne die Mutter gewesen."
(auf dem Konzert in Bergisch-Gladbach)


Zitat: "Die Leute sind bestimmt böse auf mich, dass ich sie hier heute so in den Schnee schicke."
(auf dem Konzert in Leipzig)

Zitat: "Vielen Dank, dass das immer die Lieder sind, die ich nicht geschrieben habe."
(auf dem Konzert in Leipzig, "No hay màs"... Dazu erzählte er, dass er viele Mails bekäme in denen steht, dass dieser Song ein Highlight der Tour wäre.)

Zitat: "Kann ich jetzt zu Euch kommen. Nicht dass Ihr mich alle knuddeln wollt.!"
(auf dem Konzert in Leipzig, als er bei "Stand by me" ins Publikum geht)


Zitat: "So lange hat es noch kein Mann mit mir ausgehalten."
(auf dem Konzert in Bodenmais, nachdem ihn Thomas für eine Woche in Mallorca besucht hatte)

Zitat:"In Bayern darf man Weiber sagen, sonst in Deutschland kommt das nicht so gut an."
(Kauf dem onzert in Bodenmais)

Zitat: "Ich liebe das Meer, aber ich geh nicht rein, ich hab Angst vor Haien."
(auf dem Konzert in Bergisch Gladbach)

Zitat: "Till, ich liebe dich trotzdem."
(auf dem Konzert in Dachau, Daniel zum Pianisten, der manchmal "improvisierte")

Zitat: "Wir könnten ja einen Sitzkreis bilden."
(auf dem Konzert in Dachau, Anspielung auf die kleine Location)

Zitat: „Wenn ihr jetzt ordentlich „Zugabe, Zugabe“ schreit, können wir gleich oben bleiben. Es ist so anstrengend, sich hin und zurück durch die Stuhlreihen zu drängeln !"
(auf dem Konzert in Dachau)

Zitat: "Die Beatles haben auch hier gespielt."
(auf dem Konzert in Hamburg)

Zitat: :" Ich habe heute extra für sie einen Pulli mit Decollete angezogen...sie können mich dann später mit dem Gartenschlauch abspritzen. "
(auf dem Konzert in Hamburg)

Zitat: "Ich bin heute der Engel in weiß, ich hab mein Negligee rausgeholt."
(auf dem Konzert in Hamburg)

Zitat: "Ich hab einen Stringtanga angezogen, den habe ich von früher, passe aber immer noch hinein.(Lacht.)Der ist ja auch aus Stretch."
(auf dem Konzert in Hamburg)

Zitat: "Einmal im Leben hab ich mich versprochen und ihr macht euch lustig über mich."
(auf dem Konzert in Hamburg, nachdem Daniel nach "DO2" schnappen wollte)

Zitat: "Der erinnert an eine CocaCola-Werbung - Ein Mann wie ein Baum. Mein Schnuckiputzi."
(auf dem Konzert in Hamburg, zu seinem Keyboarder Thomas, der glatt sein Hemd aufreißt)

Zitat: “Könnt ihr mal der Dame helfen?! Am besten ihr tragt sie über euren Köpfen nach hinten!!“
(auf dem Konzert in Hamburg, um einem Fan auf seinen Platz zu helfen)

Zitat: “Nein, den will ich nicht!“
(auf dem Konzert in Hamburg, nachdem ihm ein Fan einen Fächer mit der Aufschrift: "Tussi on Tour" reichen wollte)

Zitat: "Ich brauch mehr CO2, man kann ja sonst gar nicht atmen." Aus dem Publikum kommen entsetzte Rufe: “Willst du uns vergiften?“ Daniel verschlimmbessert auf H2O. Nachdem das Publikum in Gelächter ausbricht, erkundigt er sich vorsichtshalber bei der Band, um dann in gespielter Empörung zu rufen: “Ich meine natürlich O2 ! Da verspricht man sich e i n m a l …..“ Der Satz geht unter im wieder aufbrandenden Gelächter. Daniel tut beleidigt und beendet seinen Satz: „….. und dann wird man hier gleich ausgelacht! Ach, ihr seid ja doof!“
(auf dem Konzert in Hamburg)

Zitat: "...also Roschee...wie die Schokolade."
(auf dem Konzert in Eggenfelden, stellt sein neues Bandmitglied vor)

Zitat: "Ich hab ja hier früher Meilensteine geschlagen"
(auf dem Konzert in Eggenfelden)

Zitat: "Eunuchen wurden deshalb kastriert, damit sie höher singen können. Was aber bei mir nicht der Fall ist."
(auf dem Konzert in Eggenfelden)

Zitat: wir haben hier ganz tolle Puppen auf der Bühne. Chantal liegt im Kofferraum, deshalb haben wir auch immer das dunkle Licht auf der Bühne. Ich werde nicht auf die Brüste fassen, denn das weiß jeder, ich bin die Unschuld vom Lande."
(auf dem Konzert in Frankfurt)

Zitat: "Wir sind nicht so wie die anderen... wir sind anders... und wir geben uns Mühe, dabei nicht aufzufallen"
(auf dem Konzert in Frankfurt)

Zitat: "Das war für mich ein Probelauf, um mich warmzusingen. Wenn ich Songs von andern Künstlern cover,mache ich sie zu meinen eigenen."
(auf dem Konzert in Frankfurt)

Zitat: "Ein Song von einem Casting Show Teilnehmer. 10 Jahre nach mir gibts immer noch Casting Shows. Ich habe gedacht, nach mir geht sowieso nichts mehr."
(auf dem Konzert in Frankfurt, vor "Impossible")

Zitat: "Ich habe definitiv eine Falte bekommen. Wenn der Gürtel zu eng geschnallt ist, hängt das Fleisch über dem Gürtel."
(auf dem Konzert in Frankfurt)

Zitat: "Spüren sie es ? Der Flieger fliegt über sie hinweg, ich steige aus ! als Julio Iglesias ."
(auf dem Konzert in Frankfurt, vor "AMO EL MAR")

Zitat: "In Deutschland bin ich Solarstrom-Millionär, auf Mallorca bin ich der Typ mit dem Kläffer"
(auf dem Konzert in Frankfurt, bezogen auf seinen Hund "Detlef")

Zitat: "Hoffentlich sehen wir uns noch bei den nächsten Konzerten. Und wenn nicht, dann im nächsten Leben"
(auf dem Konzert in Frankfurt)

Zitat: " Ich freue mich, dass sie einen so schönen Abend hatten."
(auf dem Konzert in Frankfurt)

Zitat: "Ich bin inzwischen bei der Holzklasse angekommen!“
(auf dem Konzert in Eisenach, bezogen auf seinem Stuhl auf derBühne)

Zitat: "Jetzt "Young and beautiful“… Jung und normal (Lana del Rey)!"
(auf dem Konzert in Berlin)

Zitat: „Ich kann’s nicht, dabei ist das immer so erotisch, wenn ein Mann Klavier spielt.“ Thomas meinte dann: „Schade, dass ich keinen Flügel habe, dann könnte Daniel sich dekorativ drauf legen.“
(auf dem Konzert in Berlin)

Zitat: "Hab ich heute geschenkt bekommen. Ein echter Goldbarren wäre mir nicht lieber."
(auf dem Konzert in Berlin - zeigt einen Parfum-Zerstäuber in Goldbarren-Form)

 



2014

Zitat: "Ich musste das ganz alleine schieben. Und ihr könnt es euch vorstellen, ich bin wirklich nicht der Typ der Autos schiebt."
(auf dem Konzert in Nürnberg - Daniel erzählt, wie sein Auto kaputt ging)

Zitat: "Ich habe ja ein neues Wort gegründet – die Netzspinnen!“ Ihr saßt sicher die ganze Woche vorm PC, in Jogginghose oder Schlafanzughose...oder Unterhose! Ich saß selbst in Jogginghose vorm PC und hab geklickt."
(auf dem Konzert in Bergisch-Gladbach, im Zusammenhang mit dem ESC)

Zitat: "...falls es in diesem Jahr nicht klappt, gib es ja noch 2015, 2016, 2017 und Bonnie Taylor hat man ja auch erst mit über 60 beim ESC singen lassen.
(auf dem Konzert in Bergisch-Gladbach)

Zitat: "Sollte es mit der Wildcard nicht klappen, bitte nicht den NDR in die Luft sprengen oder von einem Hubschrauber irgendwas abwerfen. Die haben dort sicher eine kompetente Jury, die gut auswählen wird, und wenn es nicht sein soll, dann kommt es anders. Aus irgendeinem Loch krieche ich immer wieder hervor.
(auf dem Konzert in Bergisch-Gladbach, in Bezug auf den ESC)

Zitat: "Wackelt mal alle mit dem Po im Rhythmus auf dem Stuhl hin und her. Dann könnt ihr bei der Gelegenheit gleich mal überprüfen, ob die Stuhlunterlage aus Feinstoff oder aus Kunststoff besteht. Und überhaupt, das wäre doch mal eine ausgefallene Idee für euch die Stühle aus sämtlichen Konzerten zu überprüfen, indem ihr euch draufsetzt und dann erklärt: "Das ist der Stuhl aus Bremen oder das ist der Stuhl aus Stuttgart usw."... Das wäre dann eine tolle Wette für "Wetten dass" und somit eine neue Aufgabe für die Netzspinnen."
(auf dem Konzert in Bergisch-Gladbach, vor dem Lied "Camino")

Zitat: "Früher hat man mich mit Nana Mouskouri verglichen - heute mit Justin Bieber... das ist doch mal eine Veränderung"
(auf dem Konzert in Bergisch-Gladbach)

Zitat: "Den Song "Baby" von Justin Bieber habe ich ins Programm genommen, weil ich mir gedacht habe: Das ist ein Text, den ich mir endlich mal merken kann."
(auf dem Konzert in Bergisch-Gladbach)

Zitat: "Ich möchte mit einem Lied etwas Bestimmtes...transphonieren...transpirieren…ach, ich will das einfach für euch singen!“
(auf dem Konzert in Bergisch-Gladbach)

Zitat: „Heute ist nicht alle Tage… mmmh, heute ist nicht alle Tage. Wie geht das noch mal?“ (Aus dem Publikum kommt dann ein Murmeln.) „Wie?“ … "Es ist nicht aller Tage, ich komm wieder, keine Frage!... Jaaa okay, da weiß man einmal etwas nicht und dann wird gleich darauf herum geritten. Man hätte das ja auch einfach ignorieren können!“
(auf dem Konzert in Bergisch-Gladbach)

Zitat: "Ich muss mich immer erst einmal sammeln. Und ich sprühe momentan voller neuer Ideen. Aber ich bin einfach immer glücklich, nach einem Konzert. Bremen war für mich ganz besonders."
(auf Facebook nach dem Konzert in Bremen)

Zitat: "Ich bin eine ordentliche Jungfrau - sowas kommt mir nicht ins Haus"
(auf dem Konzert in Bremen, Daniel hatte für Thomas erst einmal die Wäsche gewaschen, als der ihn in Mallorca besuchte)

Zitat: "Meine Fresse kennt man ja"
(auf dem Konzert in Bremen, Bandvorstellung)

Zitat: Das Hemd ist "Secondhand". So was gibt es heute gar nicht mehr. Da sind Tiger drauf gedruckt, seht ihr das."
(auf dem Konzert in Nürnberg)

Zitat: "Wenn ich so ins Publikum schaue, früher ward ihr eher die Woodstock-Generation und jetzt....jetzt ist es ganz gemischt, jung und....na ja, die Woodstock Generation wird eben älter."
(auf dem Konzert in Nürnberg)

Zitat: "Auf Facebook sind so viele neue Leute dazu gekommen...aber da muss man erstmal gucken, die kenn ich ja alle gar nicht...aber WIR kennen uns...und ohne Euch wäre ich jetzt gar nicht mehr da."
(auf dem Konzert in Nürnberg)

Zitat: "Das Lied liegt mir in der Seele."
(auf dem Konzert in Nürnberg, zum Lied:"Ich hass mich")

Zitat: "Meine Freunde werden immer jünger."
(auf dem Weihnachtskonzert in Frankfurt, bezogen auf seinen kleinen Hund/neuen Freund?)

Zitat: "Ich bin heute schon um 7 aufgestanden." Ein Fan: "Ich bin schon seit 4 Uhr unterwegs." Darauf Daniel: "Sind sie mit der Kutsche angereist?"
(auf dem Weihnachtskonzert in Frankfurt)

Zitat: "Die Weihnachtslieder sind ja altes deutsches Volksgut. Ich liebe ja deutsches Volksgut...besonders, weil ich dafür keine Gema-Gebühren zahlen muss!"
(auf dem Weihnachtskonzert in Frankfurt)

Zitat: „Alle wollen nach Hause...die Hunde wollen nach Hause...meine Omi will nach Hause...“
(auf dem Weihnachtskonzert in Frankfurt, kurz vor Schluss)

 



2015

Zitat: Die einen wollen zum ESC und dürfen nicht - und die anderen sollen zum ESC und wollen nicht.
(auf dem Konzert in Berlin)

Zitat (sinngemäß): Daniel bittet bei "Let's Dance" für ihn tüchtig anzurufen (auch dann, wenn es mal nicht soooo doll war). Er wolle sich auf jeden Fall anstrengen, so dass wir uns nicht schämen müssen, und dass wir nicht "angemacht" werden, wenn wir ins Büro gehen, weil wir Fan von ihm sind.
(auf dem Konzert in Berlin)

Zitat: "Ihr seid ja alle meine Kinder." (Geht ein paar Schritte in Richtung Ausgang, dreht sich nochmal zu den Fans um und ergänzt...) "Nein, eigentlich bin ja ich euer Kind."
(nach dem Konzert in Nürnberg)

Zitat (von Thomas): "Ist das dein Ernst?"
(als Daniel ihm den Song "Lollipop" vorstellte)

Zitat: Ich war ja nicht bei der Bundeswehr, aber "Let's Dance" ist der Ersatz dafür, da wird man genauso gedrillt...
(auf dem Konzert in Nürnberg)

Zitat: Ray Charles ist ja auch ein Bayer ist, der kommt ja auch aus den Südstaaten.
(auf dem Konzert am Tegernsee)

Zitat: "Ihr seid doch nicht unsozial, so hab ich euch nicht erzogen."
(auf dem Konzert am Tegernsee, nachdem Daniel eine zusätzliche Sitzbank vor der ehemals ersten Reihe platziert)

Zitat: "Ja, meine Damen und Herrn, auch das gehört dazu, auch DAS sollen Sie von mir kennenlernen und sehen, Sie sollen ALLES von mir sehen...)
(Konzert in Passau, als Daniel sein Hemd etwas aufknöpfte)

Zitat: "Aber auf der Bühne, da werde ich dann zum Tier, da lass ich die Sau raus...und reiß mir dann das Hemd auf!"... (Tut es auch wirklich, dabei springen einige Knöpfe davon.) "Oh mein Gott!!!! Sind da jetzt echt die Knöpfe ab? Wo sind die denn, die brauch ich doch wieder!!!! Schaun Sie doch mal nach, liegen die da nicht bei Ihnen vorne? Mensch, meine KNÖPFE!"
(auf dem Konzert in Passau)

Zitat: "Privat bin ich ja total bieder, ich schüttele jeden Abend, bevor ich ins Bett gehe, nochmal seine Füße ab, damit da ja nichts in Bett kommt, was nicht reingehört. Ich brauche da eine gewisse Ordnung im Bett. JA, auch DAS sollen Sie über mich wissen.
(auf dem Konzert in Passau)

Zitat: "Normalerweise ist es ja so, dass die Fans ihren Künstler nicht gehen lassen wollen. Bei mir ist es aber anders: Ich will mein Publikum nicht gehen lassen."
(auf dem Konzert Passau, vor der letzten Zugabe)

Zitat: Daniel (zu einem Fan): "Wo kommen Sie denn her?“ Sie: "Ich war zuerst eine Woche im Urlaub und komme jetzt über Östereich nach Passau.“ Daniel daraufhin scheinbar erstaunt: „Sind Sie ein Flüchtling?“
(auf dem Konzert in Passau)

 



2016

Zitat: "Von der lass ich mir alles sagen“.
(auf dem Unplugged Konzert in Bergisch-Galdbach, über seine strenge Klavierlehrerin)

Zitat: "Jazz is not only music for me, it's inspiration and my own movement.”
(nach dem Konzert in Glücksburg auf Facebook)

Zitat: "Ich komme aus Bayern…und ich liebe schwarze Musik!“
(auf dem Konzert in Frankfurt nach dem Song "A thousand times")

Zitat: "Auch wenn es zurzeit auf dieser Welt fast nur schlechte Nachrichten gibt, darf man nie den Glauben verlieren, denn der Glaube kann Berge versetzen, da bin ich mir ganz sicher."
(auf dem Konzert in Frankfurt nach dem Song "I believe")

Zitat (sinngemäß):
Ich bin ein Mensch, der immer das Positive sieht. Und trotzdem spüre ich oft negative Energien in mir – Dinge, die in meinem Leben passiert sind und die mich einfach runterziehen. Aber ich will diese negativen Energien nicht gewinnen lassen, denn am Ende siegt immer die Liebe!
(auf dem Konzert in Frankfurt, nach dem Lied "Angel")

 



2017

Zitate (sinngemäß): Daniel erzählt, wie schwierig es für ihn war aus der Fülle von Titeln diejenigen herauszusuchen, die er präsentieren wolle. Er bedankt sich für die Treue und meint, wir hätten schon soviel mit ihm erlebt in all den Jahren, man könnte Bücher schreiben. Daniel erzählte auch, wie glücklich er auf der Schauspielschule ist und, dass er gern auf die Theaterbühne möchte, aber dass es auch für uns sicher ein Wiedersehen geben wird. Er will jetzt erstmal seine Schule beenden. Die Lehrer und Dozenten dort lobt er sehr.
(auf dem Konzert in Bremen)

Zitat: "Diese Tasten hier vorne nutzt du ja sowieso nicht, ne?"
(auf dem Konzert in Frankfurt, nachdem er sich neben Thomas auf die Klavierbankgesetzt hatte)

Zitat: "Was wir in den vergangenen 15 Jahren zusammen erlebt haben, kann uns keiner mehr nehmen."
(auf dem Jubiläumskonzert in Nürnberg)

Zitat: „Kemmt´s guat hoam, i hob eich alle liab.“
(auf dem Jubiläumskonzert in Nürnberg)

Zitat: "...hoch oben schwebt jubelnd der englische Chor..."
(auf dem Weihnachtskonzert in Bergisch Gladbach)

Zitat: "Man muss die Sprache nicht verstehen, man muss es fühlen."
(auf dem Weihnachtskonzert in Bergisch Gladbach)

 

2018

Zitate (sinngemäß):
Daniel sagte, dass er sich mit dem Song ("Der Junge mit der Mundharmonika") identifizieren kann und ihn sehr mag. Er hat sich auch berührt und dankbar gezeigt, dass wir nach all den Jahren immer noch da sind, obwohl er doch jetzt Schauspiel studiert...und er sagte, dass er uns lieb, nein, ganz doll lieb hat. Er fabulierte darüber, was sein wird, wenn er mit 70 noch auf der Bühne steht....
Irgendjemand meinte dann, einige wären dann schon um die 105. Und Daniel versicherte, das würde ihn nicht stören...
(auf dem Konzert in Bremen)

 


zurück zu:

"Küblböck´sch"