"Diez años Kúblbóck" 2012/13

Jubiläumskonzert am 6. Oktober 2012 im Münchener "Schlachthof"
Bereits im Dezember 2011 hatte Daniel auf seiner Homepage ein ganz besonderes Konzert angekündigt: Sein 10-jähriges Bühnenjubiläum am 6. Oktober 2012 sollte genau dort stattfinden, wo alles begann: in München. Mancher hätte zu diesem Anlass vielleicht auch eine musikalische Reise durch die vergangenen 10 Jahre erwartet… Warum er genau das nicht tat, erklärte Daniel in seinem Blog am Jubiläumstag, der hier ausnahmsweise mal vollständig zitiert wird:

Liebe Fans,
heute ist der Tag… ich bin ganz ruhig, das ist das Glücklichsein an diesem Tag, und ich bin ganz aufgeregt, das ist die Anspannung vor dem Konzert - der Premiere auch noch - und mir geht so viel im Kopf rum.
Viele haben sich ja ein Rückschau-Konzert gewünscht mit Liedern, die ich in all den Jahren gesungen habe. Aber an diesem besonderen Tag ist mir das jetzt einfach sehr wichtig. Ich möchte zeigen, wo ich musikalisch im Moment stehe, wohin mich die vergangenen zehn Jahre geführt haben. Ich fühle mich so wohl und bin so im Einklang mit mir und möchte gerade heute die Musik singen, die gerade in mir gewachsen ist und in mir aufblüht. Ich danke Euch aus ganzem Herzen für Eure jahrelange Treue und Unterstützung in guten und in schlechten Zeiten und dass Ihr immer an mich geglaubt habt! An hellen Tagen und auch an dunklen Tagen - immer spürte ich Euch an meiner Seite. Danke auch für all die unvergesslichen, unvergleichlichen Momente, die wir miteinander erleben durften. Gemeinsam in die Musik einzutauchen, sie zu erleben, sie zu fühlen gehört doch zum Allerschönsten. Musik ist Nähe, Leidenschaft, Leid und Schmerz, Trost, Motivation, Rhythmus des Herzens, Stimme der Seele. Musik ist Liebe. Musik ist mein Leben! Danke, Ihr Lieben, für 10 wunderschöne Jahre!
Euer Daniel Küblböck
blog.daniel-kueblboeck.de

Wenige Tage vor dem Konzert war das Album zur Jubiläumstour erschienen: "Diez años Kúblbóck - Ich versteh' nur Spanisch"… mit selbst geschriebenen Songs in Deutsch und Spanisch. Passend zum Ambiente des Album-Covers war auch die Bühne im Münchener "Schlachthof" im Stil einer spanischen Bar dekoriert. Auf seinem Barhocker eine spanische Zeitung studierend begrüßte Daniel sein Publikum mit einem gespielt überraschten "Ach, was macht Ihr denn hier?"- und begann das musikalische Programm stilgerecht mit seinem spanischen Song "Solo tu". In den folgenden fast 2 ½ Stunden - entgegen der Gewohnheit früherer Touren
diesmal ganz ohne Pause - bot Daniel einen bunten Mix aus den Songs seines neuen Albums sowie auch einigen Coversongs.
Die mit Spannung erwartete Live-Premiere der neuen Songs bestätigte wieder einmal, was man ohnehin schon wusste: Live wird bei Daniel jeder Song noch einmal zu einem ganz neuen Erlebnis! Ganz besonders begeistert reagierte das Publikum auch auf ein Medley, in welchem Daniels erster eigener Song "Skating in the wind", den er bereits als Teenager geschrieben hatte, eingebettet war in die Cover "Talking´bout a revolution" von Tracy Chapman und "Everything" von Alanis Morissette; letzteres berührte vor allem wegen seines so passenden Textes.

weiterlesen in der "Im Endeffekt" 25

 


06.10.12 München, Schlachthof Wenige Tage vor dem Konzert war das Album zur Jubiläumstour erschienen: "Diez años Kúblbóck - Ich versteh' nur Spanisch"… mit selbst geschriebenen Songs in Deutsch und Spanisch. Passend zum Ambiente des Album-Covers war auch die Bühne im Münchener "Schlachthof" im Stil einer spanischen Bar dekoriert. Auf seinem Barhocker eine spanische Zeitung studierend begrüßte Daniel sein Publikum mit einem gespielt überraschten "Ach, was macht Ihr denn hier?"- und begann das musikalische Programm stilgerecht mit seinem spanischen Song "Solo tu". In den folgenden fast 2 ½ Stunden - entgegen der Gewohnheit früherer Touren...

03.11.12 Berlin, Tempodrom Manche Dinge sollten einfach für die Ewigkeit festgehalten werden. Dazu gehört definitiv auch das Konzertprogramm "Diez años Kúblbóck - Ich versteh' nur Spanisch". Und genau das wurde am 03.11.2012 in Berlin gemacht. Daniel ließ das zweite Konzert seiner Tour für eine Live-DVD aufzeichnen. Fast stockdunkel wurde es in der kleinen Arena des Tempodroms, als dort gegen 20.15 Uhr die Lichter ausgeschaltet wurden. Kameramänner hatten ihre Plätze bezogen, erster Beifall erklang und die Zuschauer blickten gespannt, voller Vorfreude in Richtung Bühne. Schemenhaft war dort zu erkennen...


19.01.13 Bergisch Gladbach, Q1 Die Liedauswahl war eine gute Mischung zwischen Spanisch, Deutsch und Englisch. Erinnerungen kamen auf, als „Skating in the Wind“ so sanft wie eh und je erklang. Dieses Lied mochte ich schon immer gern. Von den spanischen Songs hat mir „Eres Amor“ und „Camino“ am besten gefallen. Schade dass man nicht genau weiß, worum es in den Liedern geht, obwohl Daniel den Titel meist kurz erklärt hat. Der Ibiza-Song (Anm. d. Red.: „Amo el mar“) macht wirklich gute Laune und Bailando in der Version von Daniel hat auch toll geklungen. Überhaupt hat Daniel wieder mal alle gesanglichen Facetten unter Beweis gestellt.

23.02.13 Leipzig, Parkschloss Leipzig „Lasst uns bei südamerikanischen Rhythmen auch schon ein bisschen den Sommer in uns wecken. Ein Sommerhauch in der kalten Jahreszeit wird uns allen gut tun.“ Als Daniel im November 2012 mit diesen Worten auf seiner Homepage das Konzert im Leipziger Parkschloss am 23.2.2013 ankündigte, konnte er noch nicht ahnen, wie treffend sich genau das bewahrheiten würde. Die kalte Jahreszeit hatte Leipzig und Umgebung am Konzerttag voll im Griff, es herrschte das reinste Schneechaos – doch Daniel gelang es von der ersten Minute an, in seinem Publikum den Sommer zu wecken: Sein temperamentvoller spanischer Song...


13.04.13 Bodenmais, JOSKA Waldglashütte Wie schon im letzten Jahr beim Wanderwochenende durfte auch beim diesjährigen Sport- und Aktivwochenende in Bodenmais das musikalische Highlight nicht fehlen. So lud Daniel am 13.4.13 im Rahmen seiner „Diez años Kúblbóck“-Konzerttour zu einem Konzert in die Joska Waldglashütte ein, eine zauberhafte Location inmitten der schillernden Welt der Bodenmaiser Glaskunst. In gemütlich-bayrischer Atmosphäre hatte man nach dem Einlass die Möglichkeit, sich an der Bar bei einer Maß Bier noch einmal über die ein oder andere schweißtreibende Aktivität der letzten Tage auszutauschen, bis es dann endlich hieß: Bühne frei für einen...

25.05.13 Bergisch Gladbach, Q1 Wer die Wahl hat, hat die Qual, heißt es immer. Doch den Fans von Daniel fiel die Entscheidung offensichtlich nicht schwer, als sie am 25.05.2013 zwischen dem Champions-League-Finale in London und dem „Diez años Kúblbóck”-Konzert in Bergisch Gladbach wählen konnten. Es war bereits sein drittes nahezu ausverkauftes Konzert in den Räumen des Q1 Jugend-Kulturzentrums. Schaute man in die gut gelaunten Gesichter der Zuschauer, war klar, dass während des gesamten Abends wohl bei niemandem der Wunsch aufkam, das unterhaltsame Programm von dort gegen eine Fußball-Live-Übertragung einzutauschen...


29.06.13 Dachau, Dachauer Kulturschranne Am 29.6.2013 hieß es wieder: auf nach Bayern. Es fand ein Konzert der Reihe "Diez años Kúblbóck - Ich versteh’ nur Spanisch" in der Dachauer Kulturschranne / Altes Schulhaus statt. Der Konzertraum befand sich in der oberen Etage eines Restaurants. Eine Bar, Tische, die kleine Bühne in einer Ecke bildeten ein gemütliches Ambiente für einen lockeren Abend. Auch Daniel meinte, die Location habe Wohnzimmer-Atmosphäre: „Ihr könnt machen, was ihr wollt, nur nicht an den Kühlschank gehen“ und das Konzert würde das erste Mal im Licht starten, da die Fenster nicht zu verdunkeln waren. Der Beginn war...

27.07.13 Hamburg, "LOCATION" Daniel in Hamburg - mitten im Sommer, dazu unplugged - da musste ich einfach dabei sein. Ein Stehkonzert (mit nur wenigen Sitzplätzen) würde es sein, mitten auf dem Kiez - Große Freiheit, super! Von Berlin aus ist Hamburg ja auch gut zu erreichen. Mein letztes Konzert war im Februar, wo wir uns bei dichtem Schneetreiben mit dem Auto nach Leipzig durchgekämpft hatten. Das kann uns im Juli nicht passieren, dachte ich. Aber dass es so heiß wird, konnten wir im Mai beim Bestellen der Karte auch noch nicht ahnen. Am 27. Juli war es morgens schon richtig warm, über 30 Grad waren angesagt und ein heißer Konzertabend bahnte sich an...